TT-aktuell Woche 22

Die Verbandsrunde 2023/2024 ist beendet. Hier die Platzierungen unserer TT-Jugend:
Jungen 1 Landesliga Platz 5 18:14
Sarah Dürr, Frederik Pernfuß, Laura Truckenmüller, Benjamin Hager, Finn Spang, Lennart Hager, Lisa Hense, Paul Hintermaier

Jungen 2 Bezirksliga Platz 2 10:4
Lisa Hense, Paul Hintermaier, Lisa Seiffer, Jonathan Pfisterer, Diego Schilke, Emilian Kulik

Jungen 3 Kreisliga A Platz 1 10:0 Meister der Kreisliga A
Jonathan Pfisterer, Christoph Seibold, Diego Schilke, Lias Dürr, Emilian Kulik, Lennart Pernfuß

Jungen 4 Kreisliga B Platz 2 7:3
Luisa Pernfuß, Emilian Kulik, Benjamin Pfisterer, Lennart Pernfuß

Jungen 5 Kreisliga D Platz 2 6:4
Lukas Lazar, Amelie Neumann, Max Kopp, Philipp Seibold, Finja Hein

Mädchen 1 Verbandsoberliga Platz 9
Sarah Dürr, Laura Truckenmüller, Lisa Hense, Elena Hieber, Lisa Seiffer

Mädchen 2 Bezirksliga Platz 5 2:8
Lisa Seiffer, Luisa Pernfuß. Amelie Neumann, Laura Burkhardt, Finja Hein

Termine:
Sa. 08.06.2024: Ba-Wü-Rangliste 13 + 14
So. 16.06.2024: TT-Hauptversammlung 17.45 Uhr am/im Vereinsheim
Sa. 13.07.2024: TT-Jugendausflug

TT-aktuell Woche 21

Die Verbandsrunde 2023/2024 ist beendet. Unsere Aktiven konnten hier einige vordere Platzierungen erreichen:
Herren 1 Oberliga Platz 7 17:19
Gabriel Stephan, Moritz Kouril, Tobias Tran, Tim Schweizer und William Pegg

Herren 2 Bezirksliga Platz 1 36:5 Aufstieg in die Landesklasse
William Pegg, Simon Kouril, Pascal Schweizer, Dietmar Schweizer, Nico Ellwanger, Chris Hofmann, Volker Etzel, Eugen Kusnezow, Daniel Fritz, Mark Graf, Jürgen Pfänder-Häberlein und Frederik Pernfuß

Herren 3 Bezirksklassse Platz 6 13:19
Volker Etzel, Eugen Kusnezow, Daniel Fritz, Mark Graf, Jürgen Pfänder-Häberlein, Heiko Reumann, Clara Nieto, Paul Ziegler, Markus Kusnezow, Achim Ellwanger, Günter Seibold, Raphael Etzel, Jana Bräuner, Frederik Pernfuß, Gunter Etzel

Herren 4 Kreisliga A Platz 4 23:13
Paul Ziegler, Achim Ellwanger, Günter Seibold, Raphael Etzel, Heiko Burkhardt, Jana Bräuner, Frederik Pernfuß, Rolf Friederich, Gunter Etzel, Stefan Reichert, Michael Langohr, Uwe Sieland, Paul Hintermaier, Heinz Singer

Herren 5 Kreisliga B Platz 2 26:6 Aufstieg in die Kreisliga A
Achim Ellwanger, Frederik Pernfuß, Rolf Friederich, Gunter Etzel, Karin Hofmann, Stefan Reichert, Nick Hofmann, Uwe Sieland, Marcus Dürr, Paul Hintermaier, Claus Hofmann, Heinz Singer, Jonas Hägele

Damen 1 Verbandsoberliga Platz 8 12:20 Abstieg in die Verbandsliga
Simone Nagel, Inken Diederich, Nadine Grellert, Clara Diederich, Antje Kouril, Antonia Heindel, Tina Meiser, Sarah Dürr, Leonie Doubek, Jana Bräuner

Damen 2 Landesliga Platz 4 14:14
Antje Kouril, Antonia Heindel, Tina Meiser, Sarah Dürr, Leonie Doubek, Jana Bräuner, Nina Bräuner

Termine:
Sa. 08.06.2024: Ba-Wü-Rangliste 13 + 14
So. 16.06.2024: TT-Hauptversammlung 17.45 Uhr am/im Vereinsheim
Sa. 13.07.2024: TT-Jugendausflug

TT-aktuell Woche 20

Spaß-Brettchenturnier:
Das Spaß-Brettchenturnier, das letzten Samstag in der Satteldorfer Halle stattfand, brachte folgende Sieger zutage:
1. Platz Pascal Schweizer
2. Platz Benjamin Hager
3. Platz Billy Pegg
4. Platz Paul Hintermaier

Termine:
Sa. 08.06.2024: Ba-Wü-Rangliste 13 + 14
So. 16.06.2024: TT-Hauptversammlung 17.45 Uhr am/im Vereinsheim
Sa. 13.07.2024: TT-Jugendausflug

TT-aktuell Woche 19

Platz 4 für Amelie Neumann bei der Ba-Wü-Rangliste 12!
Vergangenen Samstag fand in Bühl die BaWü-Rangliste 11 + 12 statt. Hierzu hatte sich Amelie Neumann qualifiziert. In ihrer Gruppe konnte sie nach drei gewonnenen Spielen sowie einer Niederlage gegen die spätere Siegerin als Gruppenzweite in die Zwischenrunde einziehen. Hier gewann sie zwei Spiele; eines gegen die spätere Zweitplatzierte ging verloren. Dies bedeutete die Qualifikation für das Spiel um Platz 3. Hier musste sie sich mit 0:3 geschlagen geben, was aber einen tollen 4. Platz bedeutet. Herzlichen Glückwunsch!

Beim Bambinoturnier in Westheim konnten unsere Jüngsten folgende Platzierungen erreichen:
1. Platz Malin Neumann
1. Platz Erwin Gisler
4. Platz Emil Gisler
5. Platz Hendrik Neumann

Beim 2er-Mannschaftsturnier in Roßfeld konnten unsere Jugendlichen sich wie folgt platzieren:
Mädchen U13 1. Platz Luisa Pernfuß und Amelie Neumann
Jungen U11: 1. Platz Diego Schilke und Max Kopp
Jungen U13: 3. Platz Lias Dürr und Lennart Pernfuß
Jungen U19A: 2. Platz Frederik Pernfuß und Ben Hager

Spaß-Brettchenturnier für Alt und Jung in Satteldorf
Zum mittlerweile dritten Mal laden wir zum Brettchenturnier ein, bei dem mit allen Gegenständen, außer einem Tischtennisschläger, gespielt werden darf.
Wann: Samstag, 11. Mai 2024
Beginn: 13.00 Uhr; Turnierende ca. 16.00 Uhr.
Anmeldungen bitte bis 10. Mai 2024 an Moritz Kouril.

Muttertagessen im Vereinsheim Satteldorf
Wann: Sonntag, 12. Mai 2024 11 – 14 Uhr
Anmeldungen unter 07951/467331 oder 0152/59850578
Die TT-ler würden sich über viele Gäste freuen.

TT-aktuell Woche 18

Vergangenen Samstag fand in Mulfingen das Hohenloher Bezirkspokalfinale statt.
Kreisliga A Pokal Jungen IV – Jungen III
Ein Vereinsduell gab es im Kreisliga A-Pokal, wo unsere Jungen IV gegen ihre Mitspieler aus der Dritten antreten mussten. Nach Stand von 3:3 musste das letzte Einzel entscheiden, das Diego Schilke knapp für sich entscheiden konnte und die Jungen III zum Pokalsieg führte (3:4).
Bezirksligapokal Mädchen II – Langenburg II
Starke Gegner hatten die Mädchen II im Bezirkspokal. Am Ende gewannen die Mädels aus Langenburg mit 1:4. Lisa Seiffer holte den Ehrenpunkt
Bezirkspokal Mädchen I – Langenburg
Spannend machten es die Mädchen I. Bereits mit 3:0 führten sie gegen Langenburg, ehe diese noch auf 3:3 ausgleichen konnten. Lisa Hense gelang es im letzten Spiel durch ein klares 3:0, den Pokal mit nach Satteldorf zu nehmen.
Kreisliga B Pokal Herren V – Ilshofen II
Keine Chance hatten die Herren V gegen den Meister der Kreisliga B Gr. 4 aus Ilshofen II. Lediglich Rolf Friederich konnte den Ehrenpunkt zum 1:4 erzielen.
Bezirkspokal Herren I – Westgartshausen I
Meister des Bezirkspokals sind unsere Herren 1. Als Favorit in das Finale gegen Westgartshausen I gestartet, konnten sie diesem gerecht werden und beim klaren 4:0-Sieg nur 3 Sätze abgeben.

Am Samstag, 04. Mai 2024 findet in Bühl die BaWü-Rangliste 11 + 12 statt. Hierzu hat sich Amelie Neumann qualifiziert. Sie wird bei den Mädchen 12 an den Start gehen. Wir wünschen ihr viel Erfolg!

Erfolgreicher Saisonabschluss der TT-Herren 1 bleibt verwehrt

Im letzten Spiel der Oberligasaison verlieren die Satteldorfer TT-Herren gegen den Tabellendritten aus Odenheim mit 4:6 und beenden die Saison auf dem 7. Tabellenplatz!
Trotz der Tatsache, dass die Abstiegsgefahr für die SpVgg schon seit einigen Wochen gebannt war, hatte man im Vorfeld der Partie ein klares Ziel vor Augen: Mindestens ein Unentschieden gegen die Topmannschaft aus Odenheim, inklusive ihrer zwei Abwehrspezialisten, zu erzielen, um somit den fünften Tabellenplatz behaupten zu können. Mit 100 Zuschauer und einer tollen Atmosphäre im Rücken ging es pünktlich um 14.00 Uhr in die spannende Begegnung, die von Beginn an hielt, was zuvor von ihr erwartet wurde.
Aufgrund einer geänderten Doppeltaktik der Gäste, durften sowohl Stephan/Kouril im Spitzendoppel gegen Kleinert/Pfeiffer als auch Tran/Schweizer gegen Back/Frey gegen jeweils einen Abwehrspieler und einen Angriffsspieler antreten. Diese seltene Kombination sorgte von Beginn an für lange und spektakuläre Ballwechsel, meistens jedoch mit dem besseren Ende für die Odenheimer Paarungen. Umso länger das Spiel dauerte, desto besser kamen Stephan/Kouril jedoch mit der Spielweise ihrer Gegner zurecht und konnten ihr Doppel durch eine konsequente Taktikumstellung doch noch mit 3:2 gewinnen. Auch Tran/Schweizer gelang der zwischenzeitliche Satzausgleich zum 2:2, allerdings sahen sie beim Stand von 3:8 im Entscheidungssatz bereits wie die sicheren Verlierer aus. Unbekümmert erspielten sie sich daraufhin die nächsten vier Punkte und spätestens nach einem Glücksball zum 8:8 waren sie wieder zurück in der Begegnung. Zur Begeisterung aller Anwesenden konnten sie diese kurze Zeit später durch den 8! Punkt hintereinander mit 11:8 für sich entscheiden und die Stimmung somit bereits zu Beginn des Matches zum Kochen bringen.
Mit einer 2:0 Führung für die Satteldorfer ging es anschließend in die erste Einzelrunde, die zunächst von einseitigen, aber spielerisch trotzdem spektakulären Spielen geprägt war. Gegen Michael Pfeiffer tat sich Gabriel Stephan zu Beginn des ersten Satzes schwer und musste dem Odenheimer einige ansehnliche Bälle überlassen. Nachdem Stephan diesen verhaltenen Start aber trotzdem noch in einen 11:9 Satzgewinn umwandeln konnte, ließ er seinem Kontrahenten im Anschluss keine Chance mehr und sorgte mit dem 3:0 Erfolg für den nächsten Punktgewinn. Sowohl Moritz Kouril gegen den Spitzenspieler Daniel Kleinert (1:3) als auch Tim Schweizer gegen Christian Back (0:3) gelang es nicht, die beiden Abwehrwände entscheidend durchbrechen zu können und so mussten beide ihren Gegnern gratulieren. Da jedoch Tobias Tran im Entscheidungssatz gegen Michael Frey die Nerven behielt und einen erneuten Fünfsatzerfolg feiern durfte, fehlte beim Zwischenstand von 4:2 aus Sicht der SpVgg nur noch ein Punkt zum anvisierten 5. Tabellenplatz.
17 Siege aus 17 Spielen, diese makellose Einzelbilanz von Daniel Kleinert wollte Gabriel Stephan im absoluten Topspiel des Tages unbedingt durchbrechen. Willensstark und konsequent sicherte sich Stephan zunächst den ersten Satz und konnte sich im Anschluss auch im zweiten Satz mehrere Satzbälle erspielen. Mit etwas Spielglück konnte jedoch Kleinert für den 1:1 Satzausgleich sorgen und war von nun an der bestimmende Akteur der Partie. Punkt um Punkt erspielte sich der Odenheimer, ohne dabei einen einzigen leichten Fehler zu machen, weshalb sich Stephan schlussendlich verdient mit 1:3 geschlagen geben musste. Im Parallelspiel, das im Nachhinein auch als Schlüsselspiel des Matches bezeichnet werden kann, standen sich Moritz Kouril und Michael Pfeiffer gegenüber. In einer äußerst wechselhaften Begegnung gelang es beiden nur teilweise, ihre beste Leistung an den Tag zu legen, weswegen der fünfte Satz die Entscheidung bringen musste. Auch dort dasselbe Bild: besserer Start für Kouril, konstantere Phase von Pfeiffer, Aufholjagd von Kouril. Schlussendlich war der Odenheimer jedoch etwas konstanter und konnte mit einem 11:8 Erfolg zum 4:4 ausgleichen. Immer noch fehlte den Satteldorfern nur ein Punkt zum fünften Tabellenplatz, doch man konnte förmlich spüren wie das Momentum, wie bereits im letzten Spiel in Plüderhausen, schon längst gekippt war. Weder Tim Schweizer noch Tobias Tran konnten das androhende Übel aufhalten und so stand nach knapp 3 Stunden großen Kampfes und hochklassigem Tischtennis wieder eine schmerzhafte 4:6 Niederlage zu Buche, die dafür sorgte, dass man doch noch auf den 7. Tabellenplatz abrutschte.
Auch wenn das Ende der Saison erfolgreicher hätte verlaufen können und man zukünftig eine 4:2 Führung auch mal in einen Sieg umwandeln sollte, kann man trotzdem auf eine gelungene Premierensaison in der Oberliga zurückblicken, die mit einem möglichen Pokalsieg am kommenden Samstag im Derby gegen den SV Westgartshausen noch versüßt werden kann.
Moritz Kouril
Bild: Jonas Hägele

TT-aktuell Woche 17

Letzter Spieltag der Verbandsrunde 2023/2024. Beim Nachholspiel in der Kreisliga A konnten unsere Herren IV aus Gründelhardt II nach nicht einmal zwei Stunden Spielzeit einen klaren 9:1-Sieg mit nach Hause nehmen.
Beim Kreisliga A Spiel traten unsere Jungen III als Tabellenerster gegen Dörzbach II als Zweiter an. Schnell gingen unsere Jungs mit 6:1 in Führung und ließen sich diese auch nicht mehr nehmen (8:2). Bis zum 3:3 war die Bezirksligapartie unserer Jungen II gegen Untermünkheim ausgeglichen. Dann konnten sie auf 5:3 davonziehen und am Ende einen 6:4-Sieg einfahren. Ein leistungsgereches 5:5-Unentschieden gab es im Landesligaspiel unserer Jungen I gegen Neckarsulm II. Sarah Dürr und Frederik Pernfuß blieben hier ungeschlagen.
Nach 2:2-Zwischenstand mussten unsere Damen II im Landesligaspiel gegen Altenmünster III einen 2:5-Rückstand einstecken. Sie konnten im Anschluss auf 4:5 verkürzen, doch die Gäste bauten ihre Führung wie-der aus (4:7). Am Ende hieß es nach 3 ½ Stunden Spielzeit 5:8 in einem engen und spannenden Match.
Keine Chance hatten die Herren IV gegen den künftigen Meister der Kreisliga A aus Honhardt. 2:9 hieß es am Ende und die Gäste konnten ihre Meisterschaft feiern. Erster gegen Letzten der Bezirksliga lautete die Partie der Herren II gegen Kupferzell. Nach teils engen Spielen konnte hier mit 9:2 gewonnen werden.
Nach 3:3-Zwischenstand konnten unsere Damen I im Verbandsoberligaspiel gegen Gnadental I mit 6:3 in Führung gehen. Die Gäste konnten kontern und bis auf 6:5 rankommen. Am Ende gewannen die Damen um Si-mone Nagel, die ungeschlagen blieb, mit 8:5.
Bereits mit 4:1 führten die Herren I in ihrem Oberligaspiel gegen den Tabellendritten aus Odenheim I. Doch dann konnte kein Einzel mehr gewonnen werden. Durch dieses 4:6 belegen die Herren I Platz 7 in der Abschlusstabelle.

Am kommenden Samstag findet in Mufingen das Hohenloher Bezirkspokalfinale statt. Hier stehen sich folgende Mannschaften gegenüber:
Kreisliga A Pokal Jungen IV – Jungen III
Bezirksligapokal Mädchen II – Langenburg II
Bezirkspokal Mädchen I – Langenburg Beginn jeweils 10.00 Uhr
Kreisliga B Pokal Herren V – Ilshofen II
Bezirkspokal Herren I – Westgartshausen I Beginn jeweils 14.00 Uhr
Die Finalisten würden sich über rege Unterstützung sehr freuen.

Hochklassiges Spektakel zum Saisonabschluss

Im letzten Heimspiel der Saison am Sonntag um 14.00 Uhr ist der Tabellendritte aus Odenheim zu Gast in Satteldorf!
Die Satteldorfer Tischtennis-Herren 1 bestehend aus Gabriel Stephan, Moritz Kouril, Tobias Tran und Tim Schweizer können schon jetzt auf eine erfolgreiche Premierensaison 2023/24 in der Oberliga Baden-Württemberg zurückblicken. Als Aufsteiger sicherte sich die SpVgg bereits im März den Klassenerhalt und kann nach 17 Spielen eine ausgeglichene Bilanz von 8 Siegen, 8 Niederlagen und einem Unentscheiden aufweisen. Neben vielen äußerst hochklassigen und spannenden Spielen bleibt vor allem das erfolgreiche Volksfestspiel zu Beginn der Saison gegen Kuppingen, das Topspiel im Oktober gegen Plüderhausen, bei dem man vor über 100 heimischen Zuschauern fast die Sensation schaffte und das Duell gegen Kleinsteinbach im März in Erinnerung, bei dem das Saisonziel Klassenerhalt in trockene Tücher gebracht werden konnte.
Ein letztes Highlight steht allerdings noch aus. Am kommenden Sonntag um 14.00 Uhr (ACHTUNG, nicht 15.00 Uhr) gastiert der Tabellendritte aus Odenheim in der Satteldorfer Turnhalle. Gespickt mit dem aktuell formstärksten Spieler der Oberliga Daniel Kleinert, der zu den besten Abwehrspielern Deutschlands zählt und drei weiteren spielstarken Akteuren werden die Odenheimer alles versuchen, um die letzten zwei Punkte aus Satteldorf zu entführen. Zu dem abschließenden Saisonspiel sind nochmals alle Interessierten recht herzlich eingeladen, diesem spielerischen Leckerbissen beizuwohnen. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt und hochklassige und vor allem lange Ballwechsel sind garantiert.

Moritz Kouril

TT-aktuell Woche 16

Bereits am Freitagabend mussten unsere Herren V zum Kreisliga B-Spiel in Roßfeld V antreten. Nach 2 Stunden fuhren sie mit einem klaren 9:1-Erfolg nach Hause. Schnell mit 3:0 und 5:1 lagen die Herren IV beim Kreisliga A-Spiel in Ingersheim II vorn. Doch die Gastgeber kamen bis auf 6:4 ran, ehe Jana Bräuner den 9:5-Erfolg festmachte. Gunter Etzel blieb hier ungeschlagen. Und auch die Herren II konnten nach 5:2 und 6:4-Zwischenstand im Bezirksligaspiel in Markelsheim mit einem 9:4-Erfolg nach Hause fahren. Pascal Schweizer blieb hier ungeschlagen.
Schnell mit 5:0 lagen die Jungen V im Kreisliga D-Spiel gegen Buchenbach II vorn. Am Ende hieß es 8:2 für Lukas, Amelie und Max. Ein leistungsgerechtes 5:5-Unentschieden brachten die Jungen II von ihrem Bezirksligaspiel in Öhringen nach Hause. Nach 0:3 kamen sie auf 2:3 ran, beim Stande von 4:4 wurden die Punkte im hinteren Paarkreuz geteilt. Nach 1:1 konnten die Jungen I bei ihrem Landesligaspiel gegen Markgröningen mit 4:1 in Führung gehen. Und diese ließen sie sich auch nicht mehr nehmen und gewannen mit 7:3. Sarah Dürr und Frederik Pernfuß blieben hier ungeschlagen.
Eine 3:9-Niederlage mussten die Herren III im Bezirksklassen A-Spiel in Igersheim einstecken. Nach 1:6 konnten sie zwar auf 3:6 verkürzen, es reichte jedoch nicht mehr zum Punktegewinn. Frederik Pernfuß, Jürgen Pfänder-Häberlein und das Doppel Graf/Pernfuß holten die Punkte. Nach 5:1-Führung kamen die Gastgeber beim Kreisliga B-Spiel der Herren V in Gründelhardt III auf 5:3 heran. Doch die Herren um Rolf Friederich konnten kontern und letztendlich den 9:4-Sieg mit nach Hause bringen.

Am kommenden Wochenende ist der letzte Spieltag der Verbandsrunde 2023/2024. Es spielen:
Sa. 20.04.2024 10.00 Uhr Landesliga Jungen I – Neckarsulm II
10.00 Uhr Kreisliga A Jungen III – Dörzbach II (Tabellenerster – Zweiten)
14.00 Uhr Bezirksliga Jungen II – Untermünkheim
17.00 Uhr Landesliga Damen II – Altenmünster III
18.30 Uhr Kreisliga A Herren IV – Honhardt
18.30 Uhr Bezirksliga Herren II – Kupferzell
So. 21.04.2024 10.00 Uhr Verbandsoberliga Damen I – Gnadental I
14.00 Uhr Oberliga Herren I – Odenheim I

Sensation der TT-Herren 1 wird knapp verpasst

Gegen den Tabellenführer aus Plüderhausen verlieren die Satteldorfer TT-Herren 1 in der Oberliga trotz einer 4:2 Führung noch mit 4:6!
Wenn man gegen die personell und spielerische beste Mannschaft der Liga spielt, eine tolle Leistung abliefert und sich nur mit 4:6 geschlagen geben muss, darf man normalerweise zufrieden mit der eigenen Leistung sein. Aufgrund des Spielverlaufs und der Tatsache, dass man in der Vorrunde ebenfalls nur knapp mit 4:6 verloren hatte, haderten die Männer um Gabriel Stephan direkt im Anschluss an die Partie jedoch mit dem unglücklichen Ausgang.
Den ersten Paukenschlag gab es bereits vor Beginn der Begegnung, als bekannt wurde, dass die Heimmannschaft aus Plüderhausen neben dem ehemaligen Mixed-Europameister Aleksandar Karakasevic und den ungarischen Punktgaranten Laszlo Magyar und Josef Baranyi, mit Rahul Malik erstmals in dieser Saison noch einen vierten ausländischen Topspieler einsetzen würde. Nichtsdestotrotz gingen die Satteldorfer, mit dem sicheren Klassenerhalt im Rücken, unbekümmert in das Oberligamatch und wollten dem Primus das Leben möglichst schwer machen.
Dies gelang bereits in den Doppelbegegnungen, in denen sowohl Stephan/Kouril gegen Baranyi/Malik als auch Tran/Schweizer gegen Karakasevic/Magyar die Partie ausgeglichen gestalten konnten. Nach einen kleinen Tief im zweiten und dritten Satz und einem daraus resultierenden 1:2 Satzrückstand, konnten sich Stephan/Kouril in den Folgesätzen deutlich steigern und das Match doch noch mit 3:2 gewinnen. Eine ihrer stärksten Saisonleistungen zeigten Tran/Schweizer, die gegen das beste Doppel der Liga sogar mit 1:0 in Führung gingen. Auch in den weiteren Sätzen zeigten sie tolles Tischtennis, mussten jedoch, nach einem 12:14 im vierten Satz, ihren Gegnern gratulieren (1:3).
Mit einem 1:1 Zwischenstand ging es in die erste Einzelrunde, die im Nachhinein als die spannendste und beste Einzelrunde der gesamten Saison beschrieben werden kann. Zwar war Moritz Kouril gegen den Spitzenspieler Aleksandar Karakasevic von Beginn an chancenlos (0:3), in den anderen drei Einzeln ging es jedoch immer über die volle Distanz. Nachdem Gabriel Stephan im fünften Satz mit 6:9 zurücklag, konnte er mit den letzten Kraftreserven und etwas Glück das Spiel gegen Laszlo Magyar doch noch mit 12:10 für sich entscheiden. Hoch dramatisch wurde es auch in der Begegnung von Tobias Tran gegen Rahul Malik, in der Tran beim Stand von 10:10 im fünften Satz bereits zwei Matchbälle vergeben hatte. Doch der Satteldorfer bewies starke Nerven und setzte sich ebenfalls mit 12:10 im fünften Satz durch. Als dann auch noch Tim Schweizer, obwohl er als Außenseiter in Partie gegangen war, durch eine äußerst beeindruckende Vorstellung Jozsef Baranyi mit 3:2 niederringen konnte, war die Sensation beim Zwischenstand von 4:2 aus Sicht der SpVgg in Reichweite.
Die Unruhe in der Halle wurde noch größer als Gabriel Stephan gegen Aleksandar Karakasevic mit 1:0 Sätzen in Führung ging und Moritz Kouril im Parallelspiel gegen Laszlo Magyar überraschenderweise sogar mit 2:0 Sätzen in Führung lag. Doch die beiden Plüderhausener Spitzenspieler kämpften sich nervenstark zurück in die Partie und konnten mit etwas Spielglück den jeweiligen Satzausgleich erzielen. Gestärkt davon ließen sie durch ihre Spielstärke Stephan (1:3) und Kouril (2:3) nun keine Chance mehr und konnten zwei äußerst wichtige Siege für die Heimmannschaft einfahren. Das gekippte Momentum konnten in den abschließenden zwei Einzeln weder Tobias Tran noch Tim Schweizer aufhalten und so stand nach einem äußerst spannenden, unterhaltsamen und hochklassigen Nachmittag in Plüderhausen eine unglückliche 4:6 Niederlage zu Buche, über die man mit etwas Abstand trotzdem stolz sein kann.
Moritz Kouril
Bild: qtp