TT-aktuell Woche 16

Im Lokalderby in der Verbandsklasse hatten unsere Mädchen I den VfR Altenmünster zu Gast. Bis zum 3:4 war die Partie ausgeglichen, dann konnten die Gäste die nächsten zwei Spiele für sich entscheiden. Clara Nieto blieb bei diesem 3:6 im Einzel ungeschlagen. Mit 0:2 lagen die Mädchen II in ihrem Landesligaspiel gegen Gochsen hinten, dann konnten sie ausgleichen und mit 4:2 in Führung gehen. Diese gaben sie bis zum Ende nicht mehr her – 6:3. Gleich mit 4:0 führten die Jungen I in ihrem Landesklassenspiel gegen Neckarsulm II. Doch diese Führung reichte nicht zum Sieg; sie mussten sich mit einem Punkt zufriedengeben. Simon Kouril blieb bei diesem 5:5 ungeschlagen.
Zweiter gegen Ersten lautete die Landesklassenpartie der Damen II gegen Vellberg. Nach 2:1-Führung konnten sie diese auf 7:1 ausbauen, doch die Gäste kamen bis auf 7:5 ran. Tina Meiser, die auch ungeschlagen blieb, machte den Sack dann zu – 8:5. Wieder ein Doppelspielwochenende in der Verbandsliga hatten die Damen I zu absolvieren. Am Samstag gegen Stuttgart lief es bis zum 2:2 gut, dann gingen die Gäste mit 2:7 in Führung. Unsere Damen konnten bis auf 5:7 rankommen, doch es reichte nicht mehr zum Punktgewinn – 5:8. Am Sonntag gegen Untergröningen war es bis zum 4:4 eine ausgeglichene Partie, dann konnten die Gäste wiederum die folgenden Spiele für sich entscheiden – 4:8.
Die Herren VI trafen im Kreisliga B-Spiel auf Eutendorf II. Sie konnten gleich mit 4:1 in Führung gehen, die sie bis zum Ende nicht mehr hergaben. Simon Ley, Uwe Sieland und Stefan Reichert blieben zudem ungeschlagen (9:5). Die Herren V mussten schon am Freitag zu ihrem Kreisliga A-Spiel nach Langenburg reisen. Sie lagen schnell mit 1:4 zurück und dieser Rückstand zog sich bis zum Ende durch. Achim Ellwanger, Simon Rüger und das Doppel Kusnezow/Rüger holten die Punkte beim 3:9. Das „Endspiel“ in der Bezirksklasse B um den Aufstieg fand am Samstag zwischen unserer Vierten und dem Gastgeber aus Honhardt statt. Nach 2:1-Führung kam der 2:4-Rückstand, der wieder egalisiert wurde (5:4). Nach 8:6-Zwischenstand konnten jedoch beide letzten Spiele zum Sieg nicht eingefahren werden. Und trotzdem reicht dieses 8:8 zum zweiten Platz und somit zum Aufstieg in die Bezirksklasse A. Das Bezirksligaspiel der Herren III in Oberrot endete kampflos 0:9. Zu ihrem Landesligaspiel mussten die Herren II nach Buchenbach. Nach 3:2-Führung konnten sie diesen auf 8:2 ausbauen. Das kurzzeitige Aufbäumen der Gastgeber zum 8:4 reichte nicht aus, so dass unsere Herren einen 9:4-Sieg mit nach Hause brachten. Trotz dass die Nr. 2 der Gäste aus Mainz seine Spiele abgab, konnten die Herren I nur noch durch Christian Hellenschmidt einen Sieg einfahren (4:9).

Die TT-Abteilung gratuliert
Manu & Tini
zur kirchlichen Hochzeit und wünscht den beiden alles alles Gute!

Die TT-Abteilung wünscht schöne Ostertage!

TT-Herren 1 knapp geschlagen – aber Punkte behalten

SB Stuttgart 9:6-Sieger in Satteldorf – Aber Punkte am grünenTisch für Gastgeber!
Ebenfalls ersatzgeschwächt lieferten sich die Plattencracks der SpVgg Satteldorf und des Sportbund Stuttgart ein Duell auf Augenhöhe. Während bei den Gastgebern Gabriel Stephan noch verletzt pausierte fehlten auf Seiten der Stuttgarter Marius Henninger (verletzt) und Carlos Dettling (Deutschlandpokal). Im Nachhinein stellte sich dann heraus, dass ein Ersatzmann der Stuttgarter für die Regionalligamannschaft nicht spielberechtigt war und so gingen die Punkte am grünen Tisch an die Satteldorfer, zum Glück ohne Tabellenauswirkung.
Gleich zum Doppelstart setzte es einen Dämpfer für die Hohenloher, ihr Doppel 1 Mangold/Bärwald musste gegen Wenger/Hiller eine nicht erwartete 3:1-Niederlage einstecken. Tran/Schweizer P. waren gegen die Toppaarung der Gäste Mu/Happek chancenlos. Den einzigen Doppelpunkt erkämpften sich Hellenschmidt/Kouril mit mutigem Angriffsspiel gegen Müller/Brieske. Nach der Doppelpleite wollte die Gastgeberspitze im Einzel punkten. Doch die Ballonabwehrwand Sven Happek durchbrach Manuel Mangold nur im ersten Satz, ließ dieser nichts mehr anbrennen. Nur 6 Punkte insgesamt weniger aber trotzdem 3:0 verloren dies erlebte Heiko Bärwald gegen Spielertrainer Mu Hao in drei spannenden Sätzen. Schnelle Rückhand- und Vorhandgegentops benötigte Tobias Tran um den stark aufspielenden Bernd Müller mit 3:1 niederzuhalten. Moritz Kouril riskierte gegen Nico Wenger alles, doch die Stuttgarter Nr. 3 hatte die geringere Fehlerquote (0:3). Sichere Blocks und giftige Rückhandtops waren das Mittel von Christian Hellenschmidt um Sascha Hiller mit 3:1 in die Knie zu zwingen. Zu sicher war der Angriff von Timo Brieske, der Pascal Schweizer damit 3:0 niederhielt. Zwischenstand somit 3:6. Manuel Mangold fand anschließend in Mu Hao seinen Meister, 1:3. Tolles Tischtennis boten dann Heiko Bärwald und Sven Happek: Bedingungsloser Topspinangriff gegen geschickte Ballonabwehr. Nach öfter mehr als 25 Ballwechseln war der Sattedorfer manchmal nahe am Sauerstoffzelt. Doch unglaublicher Kampfgeist ließ ihm im Fünften mit 12:10 jubeln.
Seinen zweiten Tagessieg erspielte sich Tobias Tran gegen Nico Wenger. Nach verlorenem ersten Satz hatte er die Schwachstelle des Stuttgarter erkannt und punktete zum 5:7. Unerreichbare Gegentops brachten Bernd Müller gegen Moritz Kouril auf die Gewinnerstraße mit 3:1-Sätzen. Auch sein zweites Einzel ging Christian Hellenschmidt bissig an und kämpfte Timo Brieske mit 3:2 nieder und blieb in diesem Regionalligaspiel ungeschlagen. Das Duell der Ersatzleute entschied im letzten Einzel der nicht spielberechtigte Sascha Hiller gegen Pascal Schweizer mit 3:0 für sich zum 6:9 Endstand.
Zum letzten Regionalligaspiel empfangen die Satteldorfer am kommenden Sonntag 1. FSV Mainz 2 .

TT-aktuell Woche 15

Bereits 0:3 lagen die Jungen II in ihrem Kreisklassenspiel gegen Westgartshausen IV zurück. Sie schafften dann den 4:4-Ausgleich und am Ende das 5:5, was Platz 2 bedeutet. Gleich mit 6:1 führten die Jungen III, ebenfalls in der Kreisklasse spielend, gegen Ilshofen III. Nach Ausspielen aller Spiele hieß es 6:4, wobei Tim Weiß ungeschlagen blieb. Beim Ersten der Verbandsklasse Neckarsulm mussten die Mädchen I aufschlagen. Nach 1:4-Zwischenstand konnten sie auf 3:4 verkürzen, doch am Ende hieß es 4:6 für die Gastgeber. Jana Bräuner blieb hier ungeschlagen. Mit einer 0:6-Niederlage kehrten die Mädchen II von ihrem Landesligaspiel aus Langenburg zurück. Das Ergebnis war jedoch höher als die einzelnen Spiele es aussagen. Ein Doppelspieltag in der Bezirksklasse A hatten die Mädchen III zu absolvieren. Am Vormittag gegen Zweiflingen gab es einen klaren 9:1-Erfolg, nachmittags in Ellrichshausen eine unglückliche 4:6-Niederlage. Und auch die Mädchen IV mussten in ihrem Kreisklassenspiel nach 4:4-Zwischenstand noch eine 4:6-Niederlage in Westgartshausen II hinnehmen. Sarah Dürr blieb hier ungeschlagen.
Ein Doppelspielwochenende in der Verbandsliga hatten die Damen I zu absolvieren Am Samstag im Lokalderby gegen Altenmünster war die Partie bis zum 3:3 ausgeglichen. Dann konnten die Gäste die übrigen Spiele und somit die Partie mit 3:8 gewinnen. Die Punkte holten Simone Nagel, Clara Nieto und das Doppel Grellert/Schüler. Am Sonntag beim Lokalderby in Gnadental führten die Damen bereits mit 4:2 und 6:4, mussten dann aber den Ausgleich und gar die 6:7-Führung der Gastgeber hinnehmen. Im letzten Spiel konnte Nadine Grellert in vier Sätzen noch den Punkt zum 7:7 einfahren. Dieser reicht jedoch nicht zum angestrebten Relegationsplatz.
Bis zum 6:6 war die Kreisliga B-Partie der Herren IV in Roßfeld VI ausgeglichen. Dann verloren sie die nächsten drei Spiele und somit die Partie. Michi Langohr blieb bei diesem 6:9 ungeschlagen. Und auch die Herren V kamen von ihrem Kreisliga A-Spiel aus Morsbach ohne Punkte zurück. Sie lagen schnell mit 1:5 hinten und diesen Rückstand liefen sie bis zum Ende hinterher. Heiko Burkhardt, Achim Ellwanger und das Doppel Burkhardt/Etzel holten beim 3:9 die Punkte. Ein Doppelspielwochenende in der Bezirksklasse B hatten die Herren IV zu absolvieren. Am Freitag in Laudenbach konnten sie mit einem 9:4-Erfolg nach Hause kehren. Heiko Reumann und Paul Ziegler blieben hier ungeschlagen. Am Samstag in Dörzbach war es eine ausgeglichene Partie, die am Ende keinen Sieger hatte. Heiko Reumann blieb auch hier im Einzel ungeschlagen. Somit kommt es nächstes Wochenende zum „Endspiel“ um den Aufstieg bei der Partie in Honhardt. Beim Tabellenführer der Landesliga in Neckarsulm III mussten die Herren II antreten. Sie schlugen sich achtbar und fuhren mit einer 5:9-Niederlage nach Hause. Mit 6:9 endete die Regionalligapartie der Herren I gegen Stuttgart, wurde jedoch nachträglich mit 9:0 für die Herren um Heiko Bärwald gewertet.

Am kommenden Wochenende ist der letzte Spieltag der Verbandsrunde 2018/2019. Hier die Spiele:
Fr. 12.04.19 20.00 Uhr Kreisliga A Herren V in Langenburg
Sa. 13.04.19 10.00 Uhr Landesliga Mädchen II – Gochsen
10.00 Uhr Landesklasse Jungen I – Neckarsulm II
12.45 Uhr Verbandsklasse Mädchen I – Altenmünster
15.30 Uhr Verbandsliga Damen I – Stuttgart II
15.30 Uhr Landesklasse Damen II – Vellberg
18.00 Uhr Bezirksliga Herren III in Oberrot
18.00 Uhr Bezirksklasse B Herren IV in Honhardt
18.30 Uhr Kreisliga B Herren VI – Eutendorf II
So. 14.04.19 10.00 Uhr Verbandsliga Damen I – Untergröningen
10.00 Uhr Landesliga Herren II in Buchenbach
14.30 Uhr Regionalliga Herren I - Mainz

TT-aktuell Woche 14

Nur Siege für unsere Jugendlichen:
Umkämpfter als es das Ergebnis aussagt war die Kreisklassenpartie unserer Jungen II in Onolzheim III. Am Ende hieß es 9:1 für die Jungs um Benjamin Hager. Beim Tabellenletzten der Landesklasse in Langenburg kamen die Jungen I mit einem ungefährdeten 6:1-Erfolg nach Hause. Beim Tabellennachbarn der Kreisklasse, dem SV Westgartshausen IV konnten die Jungen III nach 4:4-Zwischenstand die letzten beiden Spiele durch Louis Schust und Luca Burkhardt gewinnen und somit den 6:4-Sieg einfahren. Ebenfalls 4:4 hieß es beim Bezirksklassen A-Spiel der Mädchen III in Westheim. Und auch hier verließen sie als Sieger die Halle. Maresa Schüler blieb bei diesem 6:4 ungeschlagen. Weiter auf Erfolgskurs in der Kreisklasse sind auch unsere Mädchen IV. Gegen Laudenbach II konnten sie nach 3:3-Zwischenstand noch mit 7:3 gewinnen. Lenia Henn und Sarah Dürr blieben hier ungeschlagen. Kampflos 6:0 lautet das Ergebnis der Mädchen I gegen Bietigheim in der Verbandsklasse.

Dagegen mussten unsere Aktiven viele Niederlagen hinnehmen:
Die Meisterschaft verspielt haben die Damen II in der Landesklasse. Gegen Neckarsulm gab es eine 5:8-Niederlage, was drei Punkte Rückstand vorm letzten Spiel auf Tabellenplatz 1 bedeutet. Und auch die Damen III konnten in ihrem letzten Spiel nicht punkten und verloren in Westheim II klar mit 2:8. Die Punkte holten Christine Wagenländer und das Doppel Hofmann/Wagenländer.
Bereits am Freitag mussten unsere Herren V im Kreisliga A-Spiel gegen Buchenbach III ran. Nach einem 1:4-Rückstand konnten Gunter Etzel und Achim Ellwanger zwar auf 3:4 verkürzen, die folgenden Spiele gingen jedoch alle an die Gäste (3:9). Bis zum 4:5 war die Bezirksklassen B-Partie der Herren IV in Neuenstein III ausgeglichen. Dann konnten die Gastgeber die folgenden Spiele alle für sich entscheiden und die Tabellenführung wieder übernehmen (4:9). Mit vier Ersatzspielern aus der Dritten traten die Herren II ihr Landesligaspiel gegen Kornwestheim III an. Sie schlugen sich tapfer und mussten sich erst mit der Niederlage im Schlussdoppel beugen. Jürgen Pfänder-Häberlein blieb bei diesem 7:9 ungeschlagen. Dementsprechend ersatzgeschwächt traten dann auch die Herren III ihr Bezirksligaspiel gegen den Tabellenletzten Öhringen II an. Hier setzte es eine klare 2:9-Niederlage. Michi Langohr und das Doppel Müller/V.Etzel holten die Punkte. Lediglich die Herren VI – zwar ebenfalls geschwächt vom Aufrücken – konnten gegen den Tabellenzweiten der Kreisliga B aus Kottspiel III einen Punkt einfahren (8:8). Simon Ley und Nick Hofmann blieben hier ungeschlagen.

Vergangenes Wochenende fand in Heilbronn (U11-U13) und Hemmingen (U14-U18) die Schwerpunktrangliste der Jugend statt. Simon Kouril startete in der Altersklasse U18 und konnte dort nach einem 5. Platz in der Gruppe (1:4) am Ende Platz 9 belegen (3:2). Ebenfalls bei den Jungen U18 belegte Chris Hofmann nach Platz 5 in der Gruppe (1:4) den 10. Platz mit einer Bilanz von 2:3. Leonie Doubek musste ebenfalls in der Altersklasse U18 ran. Nach Platz 4 in der Gruppe (2:3) belegte sie am Ende Platz 8 (3:1).
Einen tollen 2. Platz belegte Sarah Dürr in der Altersklasse U11 mit einer Bilanz von 8:1 Siegen. Herzlichen Glückwunsch!

Am kommenden Wochenende ist für einige schon der letzte Spieltag. Es spielen:
Fr. 05.04.19 20.00 Uhr Bezirksklasse B Herren IV in Laudenbach
20.00 Uhr Kreisliga A Herren V in Morsbach
Sa. 06.04.19 10.00 Uhr Kreisklasse Jungen II – Westgartshausen4
10.00 Uhr Bezirksklasse A Mädchen III – Zweiflingen
10.00 Uhr Kreisklasse Mädchen IV in Westgartsh.2
12.15 Uhr Landesliga Mädchen II in Langenburg
12.45 Uhr Kreisklasse Jungen III – Ilshofen III
13.30 Uhr Verbandsklasse Mädchen I in Neckarsulm
13.30 Uhr Bezirksklasse A Mädchen III in Ellrichsh.
16.00 Uhr Verbandsliga Damen I - Altenmünster
17.30 Uhr Landesliga Herren II in Neckarsulm III
18.00 Uhr Bezirksklasse B Herren IV in Dörzbach
18.00 Uhr Kreisliga B Herren VI in Roßfeld VI
So. 07.04.19 14.30 Uhr Regionalliga Herren I – Stuttgart
15.00 Uhr Verbandsliga Damen I in Gnadental

TT-Herren 1 verlieren Kellerduell

9:5-Heimniederlage gegen Schlusslicht Wallertheim – Fehlen der Nr. 1 nicht zu kompensieren!
Wieder nur coachend und anfeuernd unterstützen konnte der sichtlich gehandycapte Gabriel Stephan seine Satteldorfer Mannschaftskameraden beim Kellerduell gegen das Schlusslicht der Regionalliga die TG Wallertheim.
Der gelungene Doppelstart machte zunächst Hoffnung. Mangold/Bärwald dominierten genauso souverän gegen Flügel/Sowietzki, wie Christmann/Vallbracht gegen Tran/Schweizer P., jeweils mit 3:0. Konzentriert und mit häufigen Rückschlagwinnern kämpften Hellenschmidt/Kouril das Dreierdoppel der Gäste Naumann/Bauer mit 3:1 nieder.
Doch schon beim Auftritt des vorderen Paarkreuzes schwappten die Vorteile gleich wieder auf Seiten der Rheinland-Pfälzer. Manuel Mangold konnte sich in jedem Satz eine deutliche Führung gegen Aaron Vallbracht erarbeiten, giftige Tops und gelungene Endschläge waren das Mittel. Doch nur den Ersten brachte er nach Hause, in den drei anderen zauberte der Gästespieler bestes TT auf den Tisch und fing den Satteldorfer ab. Kein Mittel fand Heiko Bärwald gegen Jonas Christmanns überrissene Rückhand und schnellen Gegentops, 0:3.
Ausgeglichen dann die Mitte. Tobias Tran lieferte sich mit Pascal Naumann ein Kopf an Kopf Rennen, bei dem sich der Satteldorfer Jungspund erst im Fünften mit Rückhandwinnern absetzen konnte und 11:7 gewann. Harte Gegentops von Nicolas Flügel schlugen bei Moritz Kouril oft unerreichbar ein und bildeten die Grundlage für den 3:0-Erfolg für die Nr. 3 der Gäste. Klare Niederlagen für die Ersatzspieler folgten im hinteren Paarkreuz. Christian Hellenschmidt hatte keine Mühe beim 3:0 gegen Andreas Sowietzki und Pascal Schweizer musste die Überlegenheit von Niclas Bauer anerkennen. Für den 5:5 Ausgleich sorgte Manuel Mangold. Auf seinen druckvollen Angriff konnte Jonas Christmann nur noch reagieren und selber keine Akzente mehr setzen, Folge war ein 3:1 Sieg der Satteldorfer Nr. 1.
Ohne Winnerschlag war Heiko Bärwald gegen Aaron Vallbracht auf verlorenem Posten, aus der Halbdistanz brachte dieser “Alles” auf den Tisch zum klaren 3:0. Bessere Antworten hatte auch Nicolas Flügel auf das schnelle Topspinspiel von Tobias Tran, erbarmungslos schlugen die Gegentops beim 0:3 ein. Bis zur 9:5-Führung im Fünften zeigte Motitz Kouril ein Klassespiel gegen die Nr. 4 der Gäste, dann agierte er zu vorsichtig und Pascal Naumann schnappte ihm noch den schon sicher geglaubten Sieg weg. Mit dem Rücken zur Wand, Spielstand 5:8, erkämpfte sich Christian Hellenschmidt noch den ersten Satz gegen Niclas Bauer, doch dieser drehte dann auf und holte den 9. Punkt zum ersten Sieg der Wallertheimer.

TT-aktuell Woche 13

Bereits mit 0:3 lagen die Mädchen I bei ihrem Verbandsklassenspiel in Erlenbach zurück. Sie konnten auf 3:4 rankommen, es reichte jedoch nicht mehr zum Punktgewinn – 3:6. Auch die Mädchen III rannten in ihrem Bezirksklassen A-Spiel gegen Ellrichshausen ständig einem Rückstand hinterher. Am Ende hieß es 4:6 für die Gäste. Bis zum 4:4 war die Landesklassenpartie der Jungen I in Niedernhall ausgeglichen. Dann folgten zwei knappe 5-Satz-Niederlagen und somit das 4:6. Chris Hofmann blieb hier ungeschlagen. Lediglich die Jungen II konnten nach 4:4-Zwischenstand ihre Kreisklassen Ost-Partie gegen Kirchberg II noch knapp mit 6:4 gewinnen.
Bereits mit 1:6 und 3:7 lagen die Damen I in ihrem Verbandsligaspiel in Herrlingen hinten. Dann folgten 4 klar herausgespielte Siege und somit noch das Unentschieden. Einen Tag später gegen Lützenhardt konnten sie dies nicht wiederholen und verloren mit 4:8. Ein Auf und Ab war die Bezirksligapartie der Damen III gegen Vellberg. Nach 0:2 ein 3:2, dann folgte ein 3:5 und ein 7:6. Am Ende sprang ein verdientes 7:7 heraus. Christine Wagenländer blieb hier im Einzel ungeschlagen.
Ein Doppelspielwochenende in der Kreisliga B hatten die Herren IV zu bewältigen. Am Freitag beim Tabellenletzten in Jagstheim III war die Partie bis zum 6:5 ausgeglichen. Dann folgten 3 Siege und somit der 9:5-Erfolg. Uwe Sieland blieb hier ungeschlagen. Einen Tag später in Ellrichshausen hingen die Punkte um einiges höher. Nach den Doppeln führten die Jungs um Michi Langohr noch; danach konnte nur noch Uwe Sieland einen Sieg einfahren (3:9). Gleich mit 0:6 lagen die Herren V in ihrer Kreisliga A-Partie in Bad Mergentheim II hinten. Sie konnten dann aufholen; es reichte jedoch nur noch zum 4:9. Heiko Burkhardt und Achim Ellwanger blieben im Einzel ungeschlagen. Sonntags gegen Creglingen II konnten sie dann ein gerechtes 8:8-Unentschieden einfahren. Hier blieben Heiko Burkhardt und Michi Langohr im Einzel ungeschlagen. Bis zum 4:5 war die Landesligapartie der Herren II in Markgröningen ausgeglichen. Dann folgten 4 Niederlagen zum 5:9 und der Tabellenplatztausch mit dem Gastgeber. Gegen den Tabellenletzten der Regionalliga Wallertheim mussten unsere Herren I – ohne Gabriel Stephan – antreten. Bis zum 5:5 war es eine ausgeglichene Partie; die folgenden Spiele gingen dann jedoch alle an die Gäste (5:9).

Nächstes Wochenende spielen:
Fr. 29.03.19 20.00 Uhr Kreisliga A Herren V – Buchenbach III
Sa. 30.03.19 10.00 Uhr Kreisklasse Jungen II in Onolzheim III
10.00 Uhr Kreisklasse Mädchen IV – Laudenbach II
12.30 Uhr Bezirksklasse A Mädchen III in Westheim
12.45 Uhr Verbandsklasse Mädchen I – Bietigheim
13.00 Uhr Kreisklasse Jungen III in Westgartsh. IV
13.30 Uhr Landesklasse Jungen I in Langenburg
15.30 Uhr Landesklasse Damen II – Neckarsulm III
18.00 Uhr Bezirksklasse B Herren IV in Neuenstein III
18.30 Uhr Landesliga Herren II – Kornwestheim III
18.30 Uhr Bezirksliga Herren III – Öhringen II
19.00 Uhr Kreisliga B Herren VI – Kottspiel III
19.00 Uhr Bezirksliga Damen III in Westheim II

Am kommenden Wochenende findet in Heilbronn (U11-U13) und Hemmingen (U14-U18) die Schwerpunktrangliste der Jugend statt. Hierzu haben sich Sarah Dürr (U11), Leonie Doubek, Simon Kouril und Chris Hofmann (U18) qualifiziert. Viel Erfolg!

Hexenschuss bremst TT-Herren I

9:4-Heimniederlage gegen Freiburg – Gabriel Stephan mit Hexenschuss außer Gefecht!
„Gerade jetzt muss das passieren, gegen diese Freiburger wäre was drin gewesen! In dieser Runde ist es wie verhext immer wieder werden wir durch ein Handycap ausgebremst, “ so kommentierte der hexenschussgeplagte Gabriel Stephan die 4:9-Niederlage seiner Mannschaftskameraden gegen Freiburg.
Zum Start harmonierte das neuformierte Einserdoppel der Gastgeber Mangold/Tran problemlos und blieb 3:1-Sieger gegen Chepkasov/Barth. Die beiden anderen wurden eine sichere Beute der Freiburger, Alvanidis/Bärwald unterlagen Hennig/Sauer 3:0 und Hellenschmidt/Kouril mit 3:1 gegen Hugger/Goetschi.
Nicht so sehr vom Erfolg gekrönt war die erste Einzelrunde für die Satteldorfer. Manuel Mangold lieferte sich ein enges Rennen mit Maikel Sauer, das auch im Fünften noch Spitz auf Knopf stand und erst mit zwei Rückhandriesen zu Gunsten der Freiburger Nr. 2 entschieden wurde. Oft unerreichbar attackierte Sven Hennig die Topspineröffnungen von Heiko Bärwald, der so nur selten zu Vorteilen kam und beim 0:3 klein beigeben musste. Die zwei Freiburger Routiniers in der Mitte Stefan Hugger und Spielertrainer Konstantin Chepkasov machten den Satteldorfer Jungfüchsen das Leben schwer. Zunächst zeigte Ersterer gegen Tobi Tran die besseren Nerven zum 11:9 im Fünften, dann wurde Moritz Kouril von Letzterem ausgeblockt.
Im Gleichschritt bekämpften Wasilis Alvanidis und Christian Hellenschmidt ihre Gegner. Ersten Satz knapp gewonnen, dann drehten Simon Goetschi und Lasse Barth mit giftigerem Angriffsspiel den Spieß zum jeweiligen 3:1-Sieg. Zwischenstand somit ein deutliches 1:8.
Mit dem Rücken zur Wand drängten die Gastgeber auf Ergebniskorrektur. Mit stark überrissenen Tops setzte Manuel Mangold Kaderspieler Sven Hennig mächtig unter Druck und brachte ein 3:1 nach Hause. Geschickt umging Heiko Bärwald die gefährliche Rückhand von Maikel Sauer und verwickelte ihn in Topspinduelle mit dem Ergebnis eines knappen Fünfsatzsieges. Einfach ein bisschen schneller war Tobi Tran beim Generationenduell mit dem Freiburger Spielertrainer und holte den 4. Satteldorfer Punkt. Am Nebentisch kämpfte sich Moritz Kouril gegen Stefan Hugger in den fünften Satz und erste besorgte Blicke tauchten im Freiburger Lager auf. Doch ihre Nr. 4 zerstörte den Satteldorfer Hoffnungsansatz und punktete zum 9:4 Endstand. Am kommenden Sonntag kommt der Tabellenletzte aus Wallertheim zum Kellerduell nach Satteldorf. Dann hoffentlich wieder mit einem fitten Gabriel Stephan.

TT-aktuell Woche 12

Erfolgreich waren unsere Jugendlichen dieses Wochenende. Die Jungen II ließen bei ihrem Kreisklassenspiel gegen Goldbach nur einen Satzgewinn der Gäste zu und gewannen klar mit 10:0. Und auch die Mädchen IV sind in der Kreisklasse weiter auf Erfolgskurs. Gegen Westheim II brauchten sie für ihren 9:1-Erfolg nur etwas mehr als 1 Stunde. Ihren zweiten Sieg in der Verbandsklasse haben die Mädchen I gegen Korntal eingefahren. Doch trotz des 6:2 bleiben sie weiterhin am Tabellenende. 0:2 lagen die Mädchen III in ihrem Bezirksklassen A-Spiel in Langenburg II bereits zurück. Doch sie konnten gegen den Tabellenführer ausgleichen und gar in Führung gehen. Am Ende hieß es 6:4 für die Mädchen um Maresa Schüler.
Gleich gegen beide Teams aus Westgartshausen mussten die Damen III am Wochenende bestehen. Am Freitag in Westgartshausen II lagen sie schnell mit 0:3 und 1:5 hinten; konnten dann zwar auf 4:5 anschließen, doch am En-de stand die 5:8-Niederlage. Diana Lerch blieb im Einzel ungeschlagen. Am Samstag gegen den Tabellenersten Westgartshausen III dann eine starke Leistung, doch wieder reichte es nicht zum Punktgewinn (6:8). Dies bedeu-tet wohl den Abstieg aus der Bezirksliga. Einen souveränen 8:1-Sieg haben dagegen die Damen II in Neckar-Zaber eingefahren und spielen weiterhin um die Meisterschaft in der Landesklasse.
Bereits am Freitag mussten die Herren IV in Gerabronn II ran. Sie lagen gleich mit 1:3 hinten, konnten dann aber anschließend die folgenden acht Spiele gewinnen. Durch diesen 9:3-Erfolg stehen sie wieder an der Spitze der Bezirksklasse B. Gegen den Tabellenzweiten der Bezirksliga aus Neuen-stein II mussten die Herren III eine 4:9-Niederlage hinnehmen. Ausgeglichen war die Kreisliga B-Partie der Herren VI gegen Honhardt II bis zum 6:6. Dann konnten die Herren um Michi Langohr die folgenden Spiele gewinnen (9:6). Ohne Gabriel Stephan mussten die Herren I gegen Freiburg antreten. Sie lagen in diesem Regionalligaspiel aussichtslos mit 1:8 hinten, konnten dann aber die drei darauffolgenden Spiele gewinnen. Am Ende hieß es 4:9 für die Gäste.

Vergangenen Sonntag fand in Roßfeld die Bezirksrangliste der Jugend statt. Hier die Ergebnisse unserer TT-ler:
U11: 1. Platz Sarah Dürr
4. Platz Benjamin Hager
U12: 4. Platz Emma Täger
9. Platz Luca Burkhardt
10. Platz Christoph Seibold
U13: 2. Platz Lisa Seiffer
10. Platz Lennart Hager
U14: 4. Platz Maresa Schüler
8. Platz Silka Frieß
17. Platz Philipp Weiß
U18: 2. Platz Leonie Doubek
9. Platz Salome Gundel
14. Platz Maren Bräuner
15. Platz Anastasia Jekel
1. Platz Simon Kouril
2. Platz Chris Hofmann

Wir gratulieren!

Simone Nagel baden-württembergische Meisterin
Bei den Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaften hat Simone Na-gel die Seniorinnen 40-Konkurrenz gewonnen. Im Doppel schaffte sie mit ih-rer Partnerin Sabine Dippold aus Weinheim den 3. Platz; im Mixed mit Mar-kus Holzer aus Kirchheim Platz 5. Herzlichen Glückwunsch!

Am kommenden Wochenende spielen:
Fr. 22.03.19 20.00 Uhr Kreisliga A Herren V in Bad Mergentheim 2
20.00 Uhr Kreisliga B Herren VI in Jagstheim III
Sa. 23.03.19 11.00 Uhr Landesklasse Jungen I – Niedernhall
12.45 Uhr Bezirksklasse A Mädchen III – Ellrichshausen
13.30 Uhr Kreisklasse Ost Jungen II – Kirchberg II
14.00 Uhr Verbandsklasse Mädchen I in Erlenbach
15.30 Uhr Verbandsliga Damen I in Herrlingen
15.30 Uhr Bezirksliga Damen III – Vellberg II
15.30 Uhr Kreisliga B Herren VI in Ellrichshausen
19.00 Uhr Landesliga Herren II in Markgröningen
So. 24.03.19 10.00 Uhr Verbandsliga Damen I – Lützenhardt
10.00 Uhr Kreisliga A Herren V – Creglingen II
14.30 Uhr Regionalliga Herren I - Wallertheim

TT-Herren 1 müssen gegen Freiburg ran

Freiburger noch nicht gesichert - Gastgeber mit Regionalligaschaulaufen!
Nach der deutlichen 3:9-Niederlage in Wehrden ist der Abstieg aus der Regionalliga für die Satteldorfer Plattencracks wohl besiegelt und somit ist für die letzten 4 Heimspiele Regionalligaschaulaufen angesagt. Erster Gegner wird am kommenden Sonntag die FTG Freiburg sein. Die Freiburger stehen mit 12:16 Punkten auf Platz 7 und können vom TTC Wehrden noch auf den Relegationsplatz verdrängt werden. D.h. nur mit einem Sieg gegen die Satteldorfer sind sie alle Abstiegssorgen los. Die Gastgeber wollen ohne Druck ihren Fans ihr bestes Tischtennis zeigen und gerade gegen die Breisgauer stellten sie dies öfter unter Beweis. Schon im Vorrundenspiel mussten sie sogar ohne Heiko Bärwald nur eine unglückliches 7:9 einstecken. Gespannt darf man sein wie sich Gabriel Stephan und Manuel Mangold gegen den wieder genesenen Jugendnationalspieler Sven Hennig durchsetzen. In der Mitte haben Heiko Bärwald und Tobias Tran mit Stefan Hugger und Maikel Sauer zwei harte Nüsse zu knacken. Gute Erfahrung hat Moritz Kouril mit Simon Goetschi im hinteren Paarkreuz gemacht und möchte dies wiederholen. Mit einem Sieg könnten die Hohenloher noch einmal Zünglein an der Waage im Abstiegsrennen der Regionalliga spielen. Spielbeginn ist am Sonntag um 14.30 Uhr in der Satteldorfer Turnhalle.

TT-aktuell Woche 11

Nur einen Sieg aus drei Spielen schafften die Herren vergangenes Wochenende. Nach 1:2 konnten die Herren V in ihrem Kreisliga A-Spiel gegen Igersheim ein 6:2 machen. Am Ende hieß es 9:4, wobei Markus Kusnezow ungeschlagen blieb. Ersatzgeschwächt traten die Herren II zu ihrem Landesligaspiel gegen Gnadental II an. Sie lagen dann auch gleich mit 1:4 hinten, was sich dann bis zum Ende durchzog. Manuel Horn blieb bei diesem 4:9 ungeschlagen. Dementsprechend ersatzgeschwächt traten dann auch die Herren III zu ihrem Bezirksligaspiel gegen Ingersheim an. Nur Daniel Fritz und Heiko Reumann konnten hier die Punkte zum 2:9 erzielen.

Am kommenden Wochenende haben viele Mannschaften wieder Einsatz. Dies sind:
Fr. 15.03.19 20.00 Uhr Bezirksklasse B Herren IV in Gerabronn II
20.15 Uhr Bezirksliga Damen III in Westgartshausen II
Sa. 16.03.19 10.00 Uhr Kreisklasse Jungen II – Goldbach
10.00 Uhr Bezirksklasse A Mädchen III in Langenburg2
10.00 Uhr Kreisklasse Mädchen IV – Westheim II
12.45 Uhr Verbandklassen Mädchen I – Korntal
15.30 Uhr Bezirksliga Damen III – Westgartshausen III
17.30 Uhr Landesklasse Damen II in Neckar-Zaber
18.30 Uhr Bezirksliga Herren III – Neuenstein II
19.00 Uhr Kreisliga B Herren VI – Honhardt II
So. 17.03.19 14.30 Uhr Regionalliga Herren I – Freiburg

Am kommenden Sonntag findet in Roßfeld die Bezirksrangliste der Jugend statt. Beginn ist um 9.30 Uhr.