TT-aktuell Woche 39

Zum Verbandsoberligaspiel mussten unsere Herren 1 in Niklashausen antreten. Nach den Doppeln lagen die Herren um Gabriel Stephan mit 1:2 hinten, was sich im Laufe des Spiels auch nicht änderte (4:5, 5:7). Am Ende hieß es 5:9, wobei Moritz Kouril ungeschlagen blieb.
In der Verbandsoberliga der Mädchen I gibt es feste Spieltage, wo drei Spiele absolviert werden müssen. Am erste dieser Spieltage ging es nach Illertissen, wo die Heimmannschaft, Langenburg und Untergröningen warteten. Durch die kurzfristige Verletzung unserer Nr. 1 Salome Gundel hatten sie bei den ersten zwei Spielen keine Chance und verloren gegen Illertissen 0:6 und gegen Langenburg 1:6 – Janine Jekel holte hier den Ehrenpunkt. Das Spiel gegen Untergröningen wurde durch Nichtantreten der Gegnerinnen mit 6:0 für unsere Mädels gewertet.

Am kommenden Wochenende sind folgende Mannschaften am Start:
Sa. 02.10.21 12.45 Uhr Kreisliga A Jungen I – Kirchberg
14.00 Uhr Kreisliga B Jungen II in Dörzbach II
14.00 Uhr Kreisliga A Mädchen III in Obersontheim
15.30 Uhr Verbandsliga Damen I – Westgartshausen
18.30 Uhr Bezirksliga Herren II – Gerabronn
18.30 Uhr Kreisliga A Herren III – Honhardt
So. 03.10.21 15.00 Uhr Verbandsoberliga Herren I – Karlsdorf

Heiß umkämpfter erster Heimsieg für die TT-Herren 1

In einem hochspannenden und mitreiĂźenden Spiel besiegen die Satteldorfer die 2. Mannschaft des TTC Weinheim mit 9:7!

Ein Gegner auf Augenhöhe erwartete die Tischtennis-Herren am vergangenen Sonntag in der Turnhalle in Satteldorf. Vor Spielbeginn war zwar die Vorfreude groß, doch eine gewisse Ungewissheit war auf beiden Seiten vorhanden. Neuer Gegner, neue Runde und nach fast 11 Monaten wieder ein Punktspiel.
Dies war auch in den ersten beiden Eingangsdoppeln deutlich zu spüren und so verloren sowohl Stephan/Kouril als auch Tran/Wagner prompt den ersten Satz. Nach diesem Weckruf konnten sich Stephan/Kouril in den folgenden Sätzen steigern und ihre Qualitäten deutlich besser ausspielen. Zwar waren die Sätze nicht allzu deutlich, doch schließlich konnte der 3:1 Sieg eingefahren werden und die Satteldorfer gingen mit 1:0 in Führung. Auch Tran/Wagner kamen nach dem verlorenen Satz besser ins Spiel, doch zu einem Satzgewinn reichte es für sie nicht. Das neuformierte Dreier-Doppel Schweizer/Jägerhuber der SpVgg legte im ersten Satz furios los und konnte diesen knapp für sich entscheiden. Daraufhin waren die Sätze zwei und drei hart umkämpft, allerdings jeweils mit dem glücklicheren Ende für die Weinheimer. Im vierten Satz spielten diese dann befreit auf und konnten den 3:1 Sieg für das Gästeteam einfahren. Somit gingen die Satteldorfer mit einem 1:2 Rückstand in die 1. Einzelrunde.
Dieser Rückstand sollte allerdings nicht lange anhalten, denn die TT-Herren konnten ihre Nervosität endgültig ablegen und ihre Einzelqualitäten auf den Punkt abrufen. Sowohl Gabriel Stephan als auch Tobias Tran und Moritz Kouril ließen ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance und gewannen innerhalb kürzester Zeit ihre Spiele mit 3:0. Zwar waren einzelne Sätze etwas knapper, doch die Siege waren zu keiner Zeit gefährdet und folglich gingen die Satteldorfer mit 4:2 in Führung. Bemerkenswert war vor allem der Sieg von Tran gegen den Weinheimer Spitzenspieler Gass. Diesen Vorsprung versuchte nun Tim Schweizer in seinem ersten Einzel auszubauen. Der Start verlief allerdings alles andere als optimal und so gingen die ersten beiden Sätze relativ klar verloren. Doch kampflos wollte Schweizer sein Spiel nicht abgeben und nach einer kleinen Taktikumstellung fand er daraufhin deutlich besser ins Spiel. Während er den dritten Satz verhältnismäßig klar für sich entscheiden konnte, war der vierte Satz deutlich ausgeglichener. Doch beim Stand von 13:13 konnte Schweizer sein bestes Tischtennis zeigen und mit 2 Punkten in Folge den Satz für sich entscheiden. Der entscheidende fünfte Satz entwickelte sich dann zum wahren Krimi, in dem sich keiner der Akteure absetzen konnte. Mit 11:9 konnte sich schließlich der Weinheimer durchsetzen und das Spiel mit 3:2 für sich entscheiden. Nach diesem unglücklich verlorenen Spiel, versuchten nun Wagner und Neuzugang Jägerhuber weitere Punkte für die Satteldorfer einzufahren. Im Gleichschritt konnten sie den ersten Satz für sich entscheiden und somit stieg die Hoffnung im Heimteam auf einen weiteren Sieg. Doch die Spieler des Gästeteams konnten sich im Vergleich zum ersten Satz nochmal deutlich steigern und den Druck auf die Satteldorfer erhöhen. Wagner und Jägerhuber versuchten zwar alles, doch sie fanden nie mehr richtig ins Spiel und folglich gingen beide Spiele mit 1:3 verloren. Dies bedeutete, dass die TT-Herren mit einem 4:5 Rückstand in die zweite Einzelrunde gingen.
Dort konnten Stephan und Tran ihre sehr gute Frühform bestätigen. Zwar waren ihre Spiele im Vergleich zur ersten Einzelrunde deutlich knapper und umkämpfter, doch in den entscheidenden Momenten konnten sie ihre ganze Klasse ausspielen und die wichtigen Punkte für sich entscheiden. Während Tran keinen Satzverlust zuließ, musste Stephan einen zwischenzeitlichen 1:1 Satzausgleich hinnehmen. Auch im dritten Satz musste er erst vier Satzbälle abwehren, doch im Stile eines ehemaligen Bundesligaspielers konnte Stephan diesen Satz noch drehen und auch das Spiel schließlich mit 3:1 gewinnen. Gestärkt durch die 6:5 Führung gingen nun Kouril und Schweizer für die Satteldorfer an die Platte. Auch in diesen Spielen setzte sich der Trend der knappen Sätze fort. Im Spiel von Kouril ging der dritte Satz, beim Stand von 1:1, über die volle Distanz. Satzball vergeben, Satzball abgewehrt, so lief es bis zum Stand von 12:12. Doch dann konnte Kouril mit großem Kampfgeist und einem Quäntchen Glück den Satz für sich entscheiden. Befreit von diesem Satzgewinn ließ Kouril seinem Gegner im vierten Satz keine Chance und konnte den 3:1 Sieg für die Satteldorfer einfahren. Auch Schweizer zeigte gleich im ersten Satz Nervenstärke, den er mit 16:14 gewann. Zwar verlor er im Laufe des Spiels einen Satz, doch schlussendlich fuhr auch er einen verdienten 3:1 Sieg ein und konnte die Führung des Heimteams auf 8:5 ausbauen. In den abschließenden beiden Einzeln versuchten nun Wagner und Jägerhuber sich für ihre vorherige Niederlage zu revanchieren und den neunten Siegpunkt einzufahren. Hoch motiviert gingen beide in die Partie, doch der erste Satz ging jeweils klar an ihre Weinheimer Gegner. Für Wagner war leider auch in den beiden folgenden Sätzen wenig zu holen und so musste er seinem Gegner zum 3:0 Sieg gratulieren. Dagegen konnte Jägerhuber die Sätze zwei und vier für sich entscheiden und somit musste der fünfte Satz die Entscheidung bringen. Dort erkämpfte sich das Satteldorfer Talent zwar einen Matchball, doch schließlich behielt der Weinheimer mit 13:11 die Oberhand und konnte insgesamt auf 7:8 aus Sicht der Gäste verkürzen.
Nun musste das Schlussdoppel entscheiden, ob die TT Herren ihren ersten Heimsieg der Saison einfahren könnten. Zwar war das Satteldorfer Spitzendoppel Stephan/Kouril der Favorit, doch allen Beteiligten war bewusst, dass jeder Ausrutscher bestraft werden würde. Nach einem etwas schleppenden Start in den ersten Satz, fanden Stephan/Kouril mit harten und platzierten Schlägen immer besser ins Spiel und konnten die ersten beiden Sätze für sich entscheiden. Der dritte Satz war nochmals heiß umkämpft, doch das eingespielte Doppel der SpVgg konnten auch diesen durch eine Energieleistung mit 13:11 für sich entscheiden und den laut umjubelten Siegpunkt für die Satteldorfer einfahren. Nach fast vier Stunden Spielzeit stand der hart umkämpfte, aber durchaus verdiente 9:7 Heimsieg fest, der einen optimalen Start in die neue Runde darstellt.
Somit können die TT-Herren aus Satteldorf mit viel Selbstvertrauen in das erste Auswärtsspiel am kommenden Samstag gehen. Dort wartet mit dem SV Niklashausen erneut eine große Hürde auf die junge Truppe, die allerdings mit dem gezeigten Einsatz und der spielerischen Qualität des ersten Spiels, durchaus bezwungen werden kann.
Moritz Kouril

TT-Damen 1 gewinnen Lokalderby

Nach einer langen Wettkampfpause besiegten die Satteldorfer TT-Damen beim Saisonstart die Damen vom TTC Gnadental knapp mit 8:6.
Es entwickelte sich von Beginn an ein ausgeglichenes Lokalderby, beginnend mit einer Punkteteilung in den Doppeln. Satteldorfs Nummer 1, Simone Nagel, konnte alle 3 Einzel gewinnen. Hervorzuheben ist ihr 3:2-Sieg gegen Nicole Wagner. Dieses Einzel war zugleich auch das beste Spiel des Tages mit vielen sehenswerten Ballwechseln.
Die Entscheidung zu Gunsten von Satteldorf fiel erst in der Schlussrunde. Nadine Grellert siegte überraschend souverän mit 3:0 gegen Gnadentals „Ersatz-Frau“ Damaris Eckstein, die zuvor zwei Einzel und einen Doppelpunkt für Gnadental beisteuern konnte. Am Nebentisch gelang Antje Kouril ihr zweiter Einzelsieg des Tages mit 3:1 gegen Tanja Waibel. Dies bedeutete den Siegpunkt für die SpVgg-Damen.
Am 2. Oktober um 15.30 Uhr folgt das nächste Derby gegen den SV Westgartshausen in der Satteldorfer Halle.
qtp

TT-aktuell Woche 38

Keinen guten Start erwischten die Jungen II in der Kreisliga B. Gleich mit 0:4 lagen sie in Jagstheim zurĂĽck, ehe Lisa Seiffer den Anschlusspunkt zum 1:4 erzielte. Nach 1:6 konnten Finn, Christoph und Frederik noch auf 4:6 verkĂĽrzen.
Im ersten Verbandsligaspiel der Saison empfingen die Damen I die Mannschaft aus Gnadental. Bis zum 6:6 sahen die Zuschauer spannende und aus-geglichene Spiele, ehe Nadine Grellert und Antje Kouril die letzten beiden Spiele fĂĽr sich entscheiden konnten. Simone Nagel blieb bei diesem 8:6 ungeschlagen.
Im Lokalderby der Kreisliga A traten unsere Herren III in Ellrichshausen an. Nach 2:2-Zwischenstand konnten die Herren um Gunter Etzel auf 7:2 davonziehen. Dieser Vorsprung reichte, um letztendlich den 9:5-Sieg einzufahren. Michael Vogel und Heiko Burkhardt blieben hier ungeschlagen. Ein Auf und Ab erlebten die Herren 1 in ihrem ersten Verbandsoberligaspiel gegen Weinheim II. 1:2-RĂĽckstand nach den Doppeln, dann 4:2-FĂĽhrung. Nach 4.5 wieder 8:5-FĂĽhrung. Beim Stand von 8:7 musste das Schlussdoppel Stephan/Kouril ran, die dieses klar mit 3:0 gewinnen konnten und beim 9:7 zudem ungeschlagen blieben.

Am kommenden Wochenende spielen:
Sa. 25.09.21 10.00 Uhr Kreisliga A Ost Jungen I in Ingersheim
10.00 Uhr Kreisliga A Mädchen III – Gründelhardt
12.45 Uhr Bezirksklasse B Mädchen II – Geisselhardt
19.00 Uhr Verbandsoberliga Herren 1 in Niklashausen
So. 26.09.21 ab 10.00 Uhr Verbandsoberliga Mädchen I in Illertissen
gegen Illertissen, Langenburg und
Untergröningen

Angepasstes Corona-Konzept TT-Abteilung!!!

Beiliegend das an die neue Landesverordnung angepasste „Corona-Konzept“ mit der Bitte um Beachtung.
Das Wichtigste hieraus:
• Für immunisierte Personen (gegen Covid-19 geimpft oder von Covid-19 genesen) sowie für Schüler und Schülerinnen ist die Trainingsteilnahme uneingeschränkt möglich.
o Der Nachweis hierfĂĽr ist einmalig gegenĂĽber den Hygiene-Beauftragten zu erbringen.
• Nicht-immunisierte Personen dürfen die Halle nur mit einem negativen Testbescheid betreten.
o Der Nachweis hierfĂĽr ist unaufgefordert sofort nach Betreten der Halle gegenĂĽber den Hygiene-Beauftragten zu erbringen.
o Folgende Testmethoden sind möglich: PCR-Test (Gültigkeit max. 48 Stunden) und Schnelltest (Gültigkeit max. 24 Stunden)
• Achtung: Den Test erst in der Halle zu machen ist ab sofort nicht mehr möglich!!! Es muss eine Bescheinigung mitgebracht/vorgezeigt werden!
• An Spieltagen gilt: Außerhalb der Spielboxen ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

GroĂźe Vorfreude auf den Saisonstart bei den TT-Herren 1

Nach ĂĽber 10 Monaten Pause beginnt am kommenden Sonntag, den 19. September, mit dem ersten Heimspiel, die Punktspielrunde fĂĽr die TT Herren aus Satteldorf in der neustrukturierten Verbandsoberliga.
Im Vergleich zu letztem Jahr gibt es eine minimale Änderung in der Aufstellung der Satteldorfer. Während mit Gabriel Stephan, Tobi Tran, Moritz Kouril, Tim Schweizer und Philipp Wagner der Großteil der Mannschaft der vergangenen Saison wieder an der Platte steht, gibt es mit Leo Jägerhuber auch einen Neuzugang zu vermelden. Das 16-jährige Talent, das von der TSG Hofherrnweiler nach Satteldorf gewechselt ist, komplettiert die ambitionierte Satteldorfer Mannschaft und sorgt dafür, dass nun fünf der sechs Spieler 21 Jahre oder jünger sind.
Trotz dieser vielversprechenden Voraussetzung ist eine Prognose für die neue Runde äußerst schwierig. Durch eine Reformierung der Zusammenstellung der Verbandsoberliga sind nun sieben der zehn Mannschaften Neuland für die TT-Herren. So treffen die Satteldorfer unter anderem auf zwei Mannschaften aus Weinheim und aus der Region Baden-Baden.
Nichtsdestotrotz ist ein Platz unter den Top 5 der Liga das erklärte Ziel der der Mannschaft um Spitzenspieler Gabriel Stephan, wobei für alle Beteiligten am wichtigsten ist, dass die Runde nicht erneut abgebrochen, sondern komplett zu Ende gespielt werden kann.
Mit der 2. Mannschaft des TTC Weinheim wartet am Sonntag bereits eine der nominell stärksten Mannschaften auf die junge Satteldorfer Truppe. Ein Heimsieg ist allerdings möglich und die Tischtennis Herren werden alles versuchen um den Saisonauftakt positiv zu gestalten. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr in der Sporthalle in Satteldorf. Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt und der Eintritt ist frei. Allerdings ist, aufgrund der Durchführungsbestimmungen des Landes, für den Einlass das Vorzeigen eines 3-G Nachweises notwendig.
Moritz Kouril

TT-aktuell Woche 37

Die Verbandsrunde 2021/2022 beginnt. In folgenden Klassen gehen die Mannschaften der SpVgg an den Start.
Herren 1 Verbandsoberliga
Herren 2 Bezirksliga
Herren 3 Kreisliga A Gr. 1
Herren 4 Kreisliga C Gr. 1
Damen 1 Verbandsliga Nord
Damen 2 Landesliga Gr. 1
Damen 3 Bezirksliga
Damen 4 Bezirksklasse B Gr. 2
Jungen 1 Kreisliga A Ost
Jungen 2 Kreisliga B Ost
Jungen 3 Kreisliga C Ost
Mädchen 1 Verbandsoberliga Gr. A2
Mädchen 2 Bezirksklasse B
Mädchen 3 Kreisliga A

Am ersten Spieltag kommt es zu folgenden Paarungen:
Sa. 18.09.21 10.00 Uhr Kreisliga A Mädchen III – Sulzdorf II
14.00 Uhr Kreisliga B Jungen II in Jagstheim
15.30 Uhr Verbandsliga Damen I – Gnadental
15.30 Uhr Kreisliga A Herren III in Ellrichshausen
So. 19.09.21 15.00 Uhr Verbandsoberliga Herren I – Weinheim II

TT-aktuell Woche 31

TT-Vereinsmeisterschaften Jugend:
Am Samstag, 24.07.2021 fanden in Satteldorf die Tischtennis-Vereinsmeisterschaften der Jugend statt. Dabei spielten unsere 2 Jugend-gruppen in separaten Wettkämpfen den neuen Vereinsmeister aus. Nach über 3 Stunden Wettkampf und einigen spannenden und hartumkämpften Spielen standen schließlich die Gewinner fest:
In der Gruppe der JĂĽngeren setzte sich Jonathan Pfisterer durch und wurde neuer Vereinsmeister. Bei den Ă„lteren hielt Sarah DĂĽrr ihrer Gegner in Schach und wurde ebenfalls Vereinsmeister.
Im Endeffekt konnten aber alle zufrieden sein, da nach 8 Monaten Pause vor allem der Spaß im Vordergrund stand und die Freude groß war, überhaupt wieder einen Wettkampf bestreiten zu können.

TT-aktuell Woche 29

TT-Vereinsmeisterschaften Jugend:

Am 24.07.2021 finden von 10.00-13.00 Uhr die Vereinsmeisterschaften der Jugend in der Satteldorfer Halle statt. Im Anschluss daran wird mit Eltern und Geschwistern gegrillt.

TT-Training:
Es gibt Lockerungen fĂĽr den TT-Betrieb, u. a.:
• Keine Testpflicht/-nachweise
• Keine Anmeldung zum Training
• Umkleideräume und Duschen sind geöffnet.
Bitte haltet Euch an die mittlerweile sehr überschaubaren Einschränkungen! Das Schutz- und Handlungskonzept der TT-Abteilung wurde bereits per Mail zugesandt.

TT-aktuell Woche 28

TT-Fitness-Wettbewerb:
Als sich abgezeichnet hat, dass wieder Hallensport möglich wird, hat der Tischtennis-Bezirk Hohenlohe mit Unterstützung von ebm papst, Mulfingen einen Fitness-Wettbewerb ausgeschrieben. Welches Hohenloher TT-Team ist am besten auf die Rückkehr an die TT-Tische vorbereitet und holt die meisten "Wir sind fit und startklar-Punkte“? Zwei Wochen lang konnten Punkte durch Radfahren, Inliner fahren, Jogging und Walking errungen werden.
Drei Satteldorfer Teams konnten sich in die Siegerlisten eintragen und er-hielten Laufshirts: Bei den Erwachsenen „Die weißen Walter“ und bei der Jugend „Die fantastischen Vier“ und die „Gummibärenbande“. Herzlichen Glückwunsch!

TT-Training:
Es gibt Lockerungen fĂĽr den TT-Betrieb, u. a.:
• Keine Testpflicht/-nachweise
• Keine Anmeldung zum Training
• Umkleideräume und Duschen sind geöffnet.
Bitte haltet Euch an die mittlerweile sehr überschaubaren Einschränkungen! Das Schutz- und Handlungskonzept der TT-Abteilung wurde bereits per Mail zugesandt.