TT-Herren 1 mit Überraschungscoup in Bietigheim

Satteldorfer gewinnen 9:6 beim Tabellenzweiten – Spitze fast makellos! Mit einem Überraschungscoup gegen den Tabellenzweiten melden sich die Satteldorfer Plattencracks zurück im Rennen um den Abstiegsrelegationsplatz in der Regionalliga. Gegen die ohne ihre Nr. 3 angetretenen Bietigheimer bewiesen die abstiegsbedrohten Gäste mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und an den Schnittstellen mit den besseren Nerven: Dreierdoppel im Fünften, Manuel Mangold im Fünften gegen Pekka Pelz und Heiko Bärwald gegen Oliver Herbrik, dass sie ihre wenigen Chancen nutzen wollen. „Schon beim Auftritt bei der übermächtigen TSG Kaiserslautern sahen wir ganz gut aus und jetzt kamen die ersatzgeschwächten Bietigheimer gerade recht um nochmal die Zähne zu zeigen!, so der Abschlusskommentar von Mannschaftsführer Gabriel Stephan nach dem gelungenen Auftritt. Schon der Doppelstart endete mit einem Bigpoint für die Gäste. Sandell/Pelz ließen nur einen Satzgewinn für Bärwald/Hellenschmidt zu. Ganz souverän trat das neuformierte Einserdoppel der Satteldorfer Stephan/Mangold gegen Rütter/Rath auf (3:0). Dann ein heiß umkämpftes Dreierdoppelduell mit wieder toll harmonierenden Tran/Kouril, die glücklich im Fünften mit 16:14 die Oberhand gegen Herbrik/Engelhardt behielten. Gegenüber dem Vorrundenspiel drehte die Satteldorfer Spitze diesmal den Spieß um. Einen sich klasse wehrenden Pekka Pelz konnte Gabriel Stephan in ungewohnt gelungenen Topspin knapp in 4 Sätzen niederhalten. Hauchdünn, aber mit den Winnern in der entscheidenden Phase, glückte seine Revanche gegen Mats Sandell beim 3:1- Sieg mit 4x13:11. Letzterer zockte Manuel Mangold dafür geschickt mit gelungenem Tempowechsel 3:0 ab. Im Duell der Zweier spielte der Satteldorfer zunächst groß auf, jeder Schuss ein Treffer, dann mit höherer Fehlerquote Satzausgleich durch Pekka Pelz, offener Schlagabtausch im Fünften bei dem Manuel Mangold mit Glück und Geschick den zweiten Bigpoint für seine Farben einfuhr. Auch in der Mitte ging der Fünfsatzkrimi an die Gäste. Heiko Bärwald und Oliver Herbrik hießen die Protagonisten bei dem der Satteldorfer mit erheblichen Rückschlagproblemen zu kämpfen hatte aber am Ende doch noch die Nase vorn hatte. Sein gewohnt sicheres Topspinspiel ließ Nick Rütter verzweifeln und brachte ihm seinen zweiten Tagessieg. Gegen beide zog sich Tobias Tran eher unglücklich aus der Affäre, in den entscheidenden Phasen waren die beiden Bietigheimer einfach cleverer ließen ihm das Nachsehen. Dem hinteren Paarkreuz war dann der Matchpoint vorbehalten. An der Gummiwand Michael Engelhardt bissen sich Moritz Kouril (2:3) und Christian Hellenschmidt (1:3) die Zähne aus. Levin Rath musste nun Punktelieferant werden. Zunächst blieb Moritz Kouril mit konsequentem Angriff 3:1-Sieger. Nach einer 2:0-Führung machte es Christian Hellenschmidt dann nochmal spannend und erlöste die mitfiebernden Mannschaftskameraden mit einem 12:10 im Vierten zum entscheidenden 9:6. Mit diesem nicht erwarteten Erfolg schließen die Satteldorfer zum punktgleichen TTC Wehrden auf, bei dem am kommenden Sonntag im direkten Vergleich vielleicht schon der Absteiger bestimmt wird.

TT-aktuell Woche 8

Ihren ersten Sieg in der Kreisklasse holten die Mädchen IV in Westheim II. Nach nur einer Stunde hieß es 10:0. Dagegen hatten die Mädchen II in ihrem Landesligaspiel beim Tabellenführer Erdmannhausen keine Chance. Maren Bräuner holte beim 1:6 den Ehrenpunkt. Und auch die Jungen III konnten in ihrem Kreisklassenspiel in Kirchberg II nur durch Schust/Burkhardt den Ehrenpunkt zum 1:9 holen.
Nach der Niederlage letztes Wochenende konnten die Damen II einen souveränen 8:2-Erfolg in Garnberg einfahren und wieder auf Platz 2 in der Landesklasse vorstoßen. Bis zum 2:3 waren die Damen I im Verbandsligaspiel in Neckarsulm II noch gut dabei. Am Ende hieß es allerdings 4:8.
Bis zum 2:2 war die Kreisliga B-Partie der Herren VI in Gründelhardt II ausgeglichen. Dann gingen die Punkte allesamt an die Gastgeber. Paul Lehmann und das Doppel Langohr/Ley holten die Punkte beim 2:9. Die Tabellenführung in der Bezirksklasse B haben die Herren IV verloren. In Elpersheim II war die Partie bis zum 5:5 ausgeglichen. Dann konnten die Gastgeber die folgenden vier Spiele für sich entscheiden. Volker Etzel blieb bei diesem 5:9 ungeschlagen. Einen nicht unbedingt erwarteten Sieg in der Regionalliga haben die Herren I beim Tabellenzweiten in Bietigheim eingefahren. Nach 4:4-Zwischenstand konnten sie auf 8:4 davonziehen. Das letzte Einzel gewann dann Christian Hellenschmidt zum erlösenden 9:6-Erfolg.

Am kommenden Wochenende stehen wieder Heimspiele auf dem Programm. Dies sind:
Fr. 22.02.19 20.00 Uhr Kreisliga B-Pokal Herren VI – Ellrichshausen
Sa. 23.02.19 10.00 Uhr Landesliga Mädchen II – Oedheim
10.00 Uhr Bezirksklasse A Mädchen III – Westheim
13.00 Uhr Kreisklasse Mädchen IV in Laudenbach II
13.30 Uhr Landesklasse Jungen I in Heilbronn
18.30 Uhr Bezirksliga Herren III – Elpersheim
18.30 Uhr Bezirksklasse B Herren IV – Niedernhall III
18.30 Uhr Kreisliga A Herren V – Schrozberg
So. 24.02.19 10.00 Uhr Landesklasse Damen II – Gaildorf
10.00 Uhr Landesliga Herren II – Neckar-Zaber
13.00 Uhr Regionalliga Herren I in Wehrden

TT-Herren 1 bei Topteams ohne Chance

2:9 bzw 3:9 in Kuppingen und Kaiserslautern – Gabriel Stephan mit 2 Siegen!
Unter der Rubrik „Erfahrungen sammeln“ dürfen die Satteldorfer Plattencracks das vergangene Wochenende mit ihren Auftritten bei zwei Topteams der Regionalliga Kuppingen (2:9) und Kaiserlautern (3:9) verbuchen. Gegen den vom Ex-Bundesligaspieler Alexandar Karakasevic angeführten Kuppinger Balkanexpress hatten die Hohenloher wenig entgegenzusetzen. Mangold/Hellenschmidt mühten sich vergeblich die Einschläge von Karakasevic/Ignjatov zu verhindern (0:3). Sich puschende Vaselinovic/Jovicic schnappten dem Satteldorfer Spitzendoppel Stephan/Bärwald mit giftigen Angriffen drei knappe Sätze weg (1:3). Schnelle Topspins mit Rückhand und Vorhand ließen Kocic/Kammer alt aussehen und brachten dem Jungspunddoppel der Gäste Tran/Kouril einen 3:1-Sieg.
Nicht wirklich genießen konnte Manuel Mangold seinen Auftritt gegen Alex Karakasevic. Mit einem unglaublich schnellen Handgelenk retourniere er Aufschläge und Rückschäge oft unerreichbar für den Satteldorfer (0:3). Wie im Vorspiel lotete Gabriel Stephan die Stärken von Nemanja Ignjatov erstmal aus, um dann mit geschickten Tops auf den Körper zum Erfolg zu kommen (3:1). Das sollte schon die letzte Erfolgsmeldung der Gäste gewesen sein. Couragiert startete Tobias Tran gegen Bojan Vaselinovic, doch routiniert stellte die Nr. 3 der Kuppinger sein Spiel um und siegte 3:1. Angeschlagen erkämpfte Heiko Bärwald drei Verlängerungen gegen Matija Jovicic doch der junge Serbe ließ keinen Satzgewinn zu. Ähnlich erging es Christian Hellenschmidt und Moritz Kouril, beide mussten gegen Goran Kocic und Thomas Kammer klein beigeben. Mit tollen Ballwechseln warteten zum Schluss die Spitzenkräfte auf, Stephan gegen Karakasevic und Mangold gegen Ignjatov, doch in beiden Fällen endeten diese meist zu Gunsten der Kuppinger zum deutlichen 9:2.

Einen Punkt mehr ergatterten die Satteldorfer in der Rheinland-Pfalz-Metropole bei der TSG Kaiserslautern. Ohne den doch stärker verletzten Heiko Bärwald wurde das Unterfangen Ergebnisverbesserung nicht gerade beflügelt. So punkteten Stephan/Mangold gegen Lotfjianabadi/Köhler souverän mit 3:0 für die Hohenloher. Gabriel Stephan ließ sich von der Nr. 2 der Gastgeber Nikola Marinkovic nichts vormachen (3:0) und hatte auch gegen die iranische Nr.1 Miad Lotfijanabadi erst im Fünften ganz knapp das Nachsehen. Den dritten Punkt steuerte im Duell der Jüngsten Tobias Tran gegen Felix Köhler bei. Gleich am nächsten Wochenende geht es für die Satteldorfer zum 3. Meisterschaftsfavoriten nach Bietigheim-Bissingen.

Moritz Kouril kehrt mit zwei Titeln von den Württembergischen Meisterschaften der Jugend aus Weinstadt zurück

Erstmals wurden die Württembergischen Jahrgangsmeisterschaften im Mai 2012 ausgetragen. Mit am Start waren schon damals Florian Herrmann (SV Westgartshausen) und Moritz Kouril (SpVgg Gröningen-Satteldorf). Die beiden gewannen damals in der Altersklasse U11 gemeinsam die Doppelkonkurrenz zudem holte sich Moritz Kouril auch noch den Titel im Einzel. Im Jahr darauf konnte der Satteldorfer Nachwuchsspieler seinen Titel in der Einzelkonkurrenz erfolgreich verteidigen und gemeinsam mit Florian Herrmann auch wieder das Doppel gewinnen. Weitere Titelgewinne im Doppel folgten in den Jahren 2014 und 2016. In diesem Januar stand die achte Ausspielung dieser Jahrgangsmeisterschaften an. Erneut dabei waren, in ihrem letzten Jugendjahr, Moritz Kouril und Florian Herrmann, die sowohl im Einzel als auch wieder gemeinsam im Doppel an den Start gingen. Dabei gelang Moritz Kouril das Kunststück, wiederum den Einzeltitel und mit seinem langjährigen Partner auch den Doppeltitel zu gewinnen.
In der Doppelkonkurrenz zogen die beiden ohne Satzverlust in das Halbfinale ein. Dort trafen sie auf die Paarung Altrieth/ Rath vom TTC Bietigheim-Bissingen. Im ersten Satz fand das gegnerische Doppel besser ins Spiel und konnte dadurch den ersten Satz für sich entscheiden. Dank einer Leistungssteigerung gewannen Kouril/ Herrmann die Folgesätze und zogen in das Finale ein. Im Finale spielten ihre Gegner Kühne/Schappacher (Bezirk Böblingen) im ersten Satz groß auf und entschieden diesen mit 11:3 für sich. Dank einer taktischen Umstellung, in Verbindung mit einem druckvolleren Spiel der beiden, änderte sich das Bild im zweiten Satz, der mit 11:5 ebenso an die Paarung aus Hohenlohe ging, wie die beiden Folgesätze. Damit sicherten sich Kouril/ Herrmann bei ihrer siebten gemeinsamen Teilnahme zum fünften Mal den Titel im Doppel.
In der Einzelkonkurrenz der Altersklasse U18 ging Moritz Kouril als einer der Titelanwärter an den Start. Dieser Favoritenrolle wurde er sowohl in der Vorrunde als auch in den ersten Spielen der KO-Runde gerecht. Der Gymnasiast aus Satteldorf blieb bis zum Halbfinale ohne Satzverlust. Diese Serie setzte er auch im Spiel gegen Leon Lühne (SV Sillenbuch) fort und sicherte sich mit einem 3:0 Erfolg die Finalteilnahme. Hier hieß der Gegner Michael Goll (VfL Kirchheim) der es etwas überraschend bis ins Finale geschafft hatte. Hier zeigte der Spieler des VfL Kirchheim eine großartige Leistung und ging mit 2:0 Sätzen in Führung. Nachdem Moritz Kouril den dritten Satz mit 11:9 für sich entschieden hatte, stand er kurze Zeit später knapp vor einer Niederlage, als Michael Goll im vierten Satz beim Stand von 10:8 zwei Matchbälle hatte. Bei diesem Spielstand bewies der Regionalligaspieler aus Satteldorf Nervenstärke, setzte erfolgreich alles auf eine Karte und holte sich den Satz mit 12:10. Im Entscheidungssatz lies Moritz Kouril dann keine Zweifel mehr aufkommen und sicherte sich mit einem 11:3 Satzgewinn den Titel des Württembergischen Meisters.
Sein Doppelpartner Florian Herrmann gewann im Einzel ebenfalls alle Gruppenspiele, hatte dann allerdings etwas Lospech, als er im Viertelfinal auf den starken Leon Lühne traf, gegen dessen druckvolles Angriffsspiel er bei seiner 0:3 Niederlage kein Mittel fand.
Eine weitere Medaille sicherten sich die beiden Satteldorfer Chris Hoffmann und Simon Kouril im Doppel der Altersklasse U15. Die beiden spielten sich bis ins Halbfinale, wo sie gegen die auf Position 1 gesetzte Paarung Reichert/ Provoznik 0:3 unterlagen. In der Einzelkonkurrenz konnten die beiden jeweils ihre Vorrundengruppen gewinnen, mussten dann aber in der ersten KO-Runde ihren Gegnern zum Sieg gratulieren.
(Bild: Volker Arnold)

TT-aktuell Woche 7

Überwiegend positiv verlief das Wochenende bei unseren Jugendlichen. Die Jungen III konnten ihr Kreisklassenspiel in Goldbach klar mit 10:0 in einer Stunde gewinnen. Bis zum 4:4 war die Kreisklassenpartie der Jungen II in Ilshofen III am Freitagabend ausgeglichen. Dann punkteten unsere Jungs doppelt und holten so den Sieg. Christoph Seibold blieb hier im Einzel ungeschlagen. Ebenfalls 4:4 stand es auch bei den Mädchen III bei deren Bezirksklassen A-Spiel in Zweiflingen. Und auch hier gewannen Lisa Seiffer und Silka Frieß ihre beiden letzten Spiele und somit auch das Spiel 6:4. 4:4 hieß es auch bei den Mädchen II im Landesligaspiel in Gaildorf. Und auch diese gewannen ihre Partie mit 6:4, wobei Janine Jekel im Einzel ungeschlagen blieb. Lediglich die Mädchen I konnten ihr Verbandsklassenspiel in Vellberg nach 0:3-Rückstand zwar auf 3:4 verkürzen, am Ende hieß es jedoch 4:6. Leonie Doubek und Jana Bräuner blieben im Einzel ungeschlagen. Und auch die Jungen I verloren ihr Landesklassenspiel in Öhringen mit 3:6, wobei Simon Kouril im Einzel ungeschlagen blieb.
Die Tabellenführung in der Landesklasse haben die Damen II durch die 2:8-Niederlage in Gochsen verloren. Diana Lerch und das Doppel Seiffer/Albrecht holten die Punkte.
Einen wichtigen 9:6-Sieg haben die Herren III in der Bezirksliga eingefahren. In Gnadental III konnten sie nach 3:3-Zwischenstand auf 8:3 davonziehen, doch die Gastgeber kamen auf 8:6 heran. Volker Etzel, der ungeschlagen blieb, konnte jedoch den 9:6-Siegpunkt einfahren. Einen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt in der Landesliga haben die Herren II in Bietigheim IV eingefahren. Sie führten bereits mit 4:1, ehe die Gastgeber auf 4:4 rankamen. Die Jungs um Wasi Alvanidis konnten wiederum mit 6:4 in Führung gehen, Bietigheim konterte und führte wiederum mit 6:8. Doch Simon Kouril und das Doppel Schweizer/Alvanidis (im Fünften zu 9) konnten noch den einen Punkt erspielen. Ein Doppelspielwochenende in der Regionalliga hatten die Herren I zu absolvieren. Am Samstag in Kuppingen hatten sie beim 2:9 keine Chance. Gabriel Stephan und das Doppel Tran/Kouril holten hier die Punkte. Am Sonntag in Kaiserslautern mussten sie ohne Heiko Bärwald dafür mit Tim Schweizer antreten. Hier gab es eine 3:9-Niederlage, wobei Tobi Tran, Gabriel Stephan und das Doppel Stephan/Mangold punkteten.

Bei der Qualirangliste am 03.02.2019 in Bühlertann konnte Maren Bräuner bei den Mädchen U18 den zweiten Platz belegen. Anastasia Jekel wurde Siebte.

Am kommenden Wochenende ist wieder Auswärtsspieltag. Es spielen:
Fr. 15.02.19 20.00 Uhr Kreisliga B Herren VI in Gründelhardt II
Sa. 16.02.19 10.00 Uhr Kreisklasse Mädchen IV in Westheim II
12.00 Uhr Landesliga Mädchen II in Erdmannhausen
13.30 Uhr Landesklasse Damen II in Garnberg
14.00 Uhr Kreisklasse Jungen III in Kirchberg II
17.30 Uhr Verbandsliga Damen I in Neckarsulm II
18.00 Uhr Bezirksklasse B Herren IV in Elpersheim II
19.00 Uhr Regionalliga Herren I in Bietigheim

Vom 13.02.2019 18 Uhr – einschließlich 15.02.2019 kein Training in Satteldorf möglich!

TT-aktuell Woche 6

Bis zum 2:2 war die Landesklassenpartie unserer Jungen I gegen Zaberfeld ausgeglichen. Dann konnten die Gäste mit 2:4 in Führung gehen, die sie bis zum Ende nicht mehr hergaben – 3:6. Und auch die Mädchen I konnten beim Verbandsklassenspiel gegen Stuttgart nur durch Leonie Doubek/Jana Bräuner den Ehrenpunkt zum 1:6 holen. Dagegen konnten die Mädchen II in ihrem Landesligaspiel gegen Westgartshausen einen 6:3-Sieg einfahren, wo nur die Nr. 1 der Gäste punkten konnte.
In der Vorrunde konnten die Damen I nur gegen Amtzell gewinnen. Gutes Vorzeichen, da gleich im ersten Spiel der Rückrunde diese Partie auf dem Programm stand. Nach 2:2 gingen unsere Damen mit 4:2 in Führung, die Gäste konnten jedoch auf 4:4 ausgleichen. Wiederum Führung zum 6:4, die bis zum Ende Bestand haben sollte – 8:5. Bereits letzten Freitag waren die Damen III bei ihrem Bezirksligaspiel zu Gast in Buchenbach. Sie lagen wieder einmal mit 0:2 hinten, konnten dann im Einzel zwar eine 5:5-Bilanz hinlegen, was aber durch den anfänglichen Rückstand nicht ausreichte. Endstand: 5:8.
Die Herren V sind durch ein 2:4 im Kreisliga A-Pokal gegen Westgartshausen II ausgeschieden. Die Punkte holten Markus Kusnezow und das Doppel Kusnezow/Burkhardt. Im Kreisliga A-Punktspiel in Gerabronn hatten sie nach 1:2 einen 6:0-Lauf, der ihnen ein 9:4 bescherte. Erster gegen Letzten hieß die Bezirksklassen B-Partie unserer Herren IV gegen Roßfeld IV. Doch es sollte ein Krimi werden. Nach 1:2 egalisierten sie und gingen mit 4:2 in Führung. Doch die Gäste kamen wieder auf 4:4, 6:6 und 7:7 ran. Markus Kusnezow und das Schlussdoppel Volker Etzel/Daniel Fritz konnten noch den umjubelten 9:7-Sieg einfahren. Volker Etzel blieb zudem ungeschlagen. Ebenfalls ein Krimi in der Bezirksliga der Herren III in Westgartshausen. Bis zum 4:4 waren ständige Führungswechsel an der Tagesordnung, dann lagen die Herren um Dietmar Schweizer mit 4:6, 5:8 und 7:8 hinten. Und auch das Schlussdoppel ging im „Fünften“ an die Gastgeber. Eugen Kusnezow blieb bei diesem 7:9 ungeschlagen. Wieder einmal stark ersatzgeschwächt traten die Herren II im Landesligaspiel gegen Neuenstein an. Nach guter Leistung hieß es am Ende 5:9. Dies sollte für nächste Woche Mut geben; da geht es zum Mitabstiegskonkurrenten nach Bietigheim.

Am kommenden Wochenende stehen Auswärtsspiele auf dem Programm. Dies sind:
Fr. 08.02.19 18.00 Uhr Kreisklasse Jungen II in Ilshofen III
19.30 Uhr Bezirksliga Herren III in Gnadental III
Sa. 09.02.19 10.00 Uhr Kreisklasse Jungen III in Goldbach
10.00 Uhr Landesliga Mädchen II in Gaildorf
11.30 Uhr Verbandsklasse Mädchen I in Vellberg
13.00 Uhr Bezirksklasse A Mädchen III in Zweiflingen
14.00 Uhr Landesklasse Jungen I in Öhringen
18.00 Uhr Landesklasse Damen II in Gochsen
18.00 Uhr Regionalliga Herren I in Kuppingen
18.30 Uhr Landesliga Herren II in Bietigheim IV
So. 10.02.18 15.00 Uhr Regionalliga Herren I in Kaiserslautern

Am kommenden Freitag, 08.02.2019 findet wegen einer Veranstaltung kein TT-Training statt.
Außerdem kein Training wg. Aufbau Fasching vom 13. – 15.02.2019!

TT-Herren 1 unter Wert geschlagen

Wieder 3:9-Niederlage gegen Plüderhausen – Alle engen Spiele an Gäste!
Bei optimalem Verlauf für die Gastgeber, d.h. alle Fünfsatzduelle gewinnen, wäre ein Unentschieden durchaus möglich gewesen. Doch das ist die Geschichte mit Herrn Matthäus und der Fahrradkette, die Realität ist ein deutlicher 9:3-Sieg für den SV Plüderhausen mit nur guten Chancen auf Ergebnisverbesserung durch die Satteldorfer und der ersten Niederlage von Gabriel Stephan gegen den Abwehrstrategen Josip Huzjak.
Gegenüber dem Vorspiel starteten die Gastgeber mit einem Lichtblick in die Partie. Stephan/Bärwald gelang gegen die Abwehr/Block-Paarung Huzjak/Rieger mit einem konzentrierten Auftritt die 3:1-Revanche. Auch Mangold/Tran legten sich gegen Magyar/Wetzel mächtig ins Zeug und schrammten nur hauchdünn am Entscheidungssatz vorbei. Als eine eine Klasse für sich präsentierte sich das Dreierdoppel der Gäste Teodoro/Schaal die Kouril/Hellenschmidt mit 3:0 abblitzen ließen.
Ohne sich auf die Stärken des brasilianischen TT-Talents Guilherme Teodoro, schnelle Topspinpassagen, einzulassen schaffte Gabriel Stephan mit einem 3:0 den Ausgleich. Erst nach zwei Sätzen mit jeder Menge wilder Angriffsversuche und vielen Fehlern brachte Manuel Mangold den Abwehrspezialisten Josip Huzjak mit einfachem Schupfspiel in erhebliche Schwierigkeiten, aber noch keinem Satzverlust, 0:3. Augenschmaus und Spannung für die Zuschauer bot dann das mittlere Paarkreuz. Fünf Sätze lang duellierten sich Heiko Bärwald und Adrian Wetzel mit herrlichen Topspinralleys, am Ende hatte der im Grünwettersbacher TT-Internat trainierende Norweger mit 11:9 die Nase vorn. Eher mit schnellen Winnern versuchten Tobi Tran und Lazlo Magyar zum Erfolg zu kommen. Auch hier konnte der Gästespieler den toll aufspielen Satteldorfer im Fünften noch abfangen.
Bis zum 2:0 und 8:3 im Dritten dominierte Moritz Kouril das Geschehen gegen Fabian Rieger nach Belieben, dann wendete der Plüderhausener das Blatt und schaffte den Satzausgleich. Erst am Ende des Entscheidungssatzes setze sich der Satteldorfer mit 3 Winnern noch durch.
Gegen den noch leicht angeschlagenen Christian Hellenschmidt musste sich Marcel Schaal ganz schön strecken um mit 3:1 zum eher glücklichen 3:6 Zwischenstand zu punkten.
Mit einem Dämpfer für die Gastgeber startete die zweite Runde. Eigentlich der Lieblingsgegner von Gabriel Stephan, Abwehrkünstler Josip Huzjak erwies sich diesmal als zu harte Nuss. Mit für die Satteldorfer Nr. 1 selbst auch unerklärlichen Fehlschüssen kam sein Plüderhausener Pendant zum 3:2-Erfolg. Mit ähnlichem Spielstil, kompromisloses Angriffsspiel, bekämpften sich Manuel Mangold und Guilherme Teodoro, die deutlich höhere Trefferquote war dabei beim Gästespieler und somit auch ein 3:0-Sieg. Auch im letzten Spiel des Tages war den Gastgebern das Glück nicht hold. Heiko Bärwald holte einen 0:2-Satzrückstand gegen Lazlo Magyar bravourös auf, doch auch diesmal war das bessere Nervenkostüm beim Gegner, 9:11 im Fünften. Damit war der die erneute 3:9-Niederlage besiegelt, schade für die Gastgeber die mehr verdient gehabt hätten. In 14 Tagen warten die nächsten Regionalligaauswärtsbrocken mit Kuppingen und Kaiserslautern auf die Satteldorfer.

TT-aktuell Woche 5

Schlechtes Wochenende für unsere TT-ler. Im Landesligaspiel der Mädchen II in Neuenstein gab es eine 2:6-Niederlage. Die Punkte holten Anastasia Jekel und das Doppel Bräuner/Kaplan. Und auch die Mädchen III mussten nach 4:4-Zwischenstand in der Bezirksklassen A-Partie gegen Langenburg II noch eine 4:6-Niederlage hinnehmen. Unglücklich, da Lisa Seiffer drei Sätze beim entscheidenden Spiel in der Verlängerung verlor. Die Mädchen IV liefen in der Kreisklasse in Westgartshausen II immer ihrem 0:2 nach den Doppeln hinterher. Am Ende hieß es 4:6. Sarah Dürr blieb im Einzel ungeschlagen. Nur die Jungen III konnten in ihrem Kreisklassen Ost-Spiel gegen Onolzheim einen ungefährdeten 9:1-Sieg einfahren.
Eine klare 3:8-Niederlage gab es im Bezirksligasiel der Damen III – Gründelhardt. Dagegen gewannen die Damen II, Tabellenführer der Landesklasse, gegen den Tabellenletzten aus Michelbach klar mit 8:0.
Zwei Niederlagen an einem Wochenende fuhren die Herren I ein. Im Bezirkspokal in Gnadental I mussten sie nach 1:1 einen 1:3-Rückstand hinnehmen, den sie nicht mehr aufholen konnten. Gabriel Stephan holte die Punkte beim 2:4. Und auch am Sonntag gegen Plüderhausen keimte bis zum 2:3 noch Hoffnung, dann legten die Gäste einen Zahn zu und die Partie endete mit 3:9. Die Punkte holten Gabriel Stephan, Moritz Kouril und das Doppel Stephan/Bärwald. Stark ersatzgeschwächt reisten die Herren II zu ihrem Landesligaspiel nach Steinheim. Nach zwei Stunden hieß es 1:9, wobei das Doppel Seybold/Horn den Ehrenpunkt holte. Einen wichtigen 9:5-Erfolg haben die Herren III in der Bezirksligapartie gegen Sulzdorf eingefahren. Simon Kouril blieb hier ungeschlagen. Eine nicht erwartete 7:9-Niederlage gab es in der Bezirksklassen B-Partie unserer Herren IV in Untermünkheim. Paul Ziegler und Günter Seibold blieben hier ungeschlagen. Und auch die Herren V kehrten von ihrem Kreisliga A-Spiel in Garnberg II mit einer 6:9-Niederlage zurück, wobei Achim Ellwanger hier ungeschlagen blieb.
Im Kreisliga B-Pokal mussten die Herren VI in Michelbach/Bilz III antreten. Hier fuhren Michi Langohr, Simon Ley und Michael Vogel einen ungefährdeten 4:1-Sieg ein. Im Bezirkpokal trafen unsere Herren IV auf die vierte Mannschaft aus Roßfeld. Daniel Fritz, Mark Graf und Heiko Reumann konnten durch ein 4:2 die nächste Runde erreichen.

Am kommenden Wochenende spielen:
Do. 31.01.19 20.00 Uhr Kreisliga A-Pokal Herren V – Westgartsh.II
Fr. 01.02.19 20.00 Uhr Kreisliga A Herren V in Gerabronn III
Sa. 02.02.19 10.00 Uhr Landesliga Mädchen II – Westgartshausen
12.45 Uhr Landesklassen Jungen I – Zaberfeld
12.45 Uhr Verbandsklasse Mädchen I – Stuttgart
15.30 Uhr Verbandsliga Damen I – Amtzell
18.00 Uhr Kreisliga B Herren VI in Gründelhardt II
18.30 Uhr Landesliga Herren II – Neuenstein
18.30 Uhr Bezirksliga Herren III in Westgartshausen
18.30 Uhr Bezirksklasse B Herren IV – Roßfeld IV

Am kommenden Sonntag findet in Bühlertann die Qualirangliste der Jugend statt. Hierzu werden viele unserer Jugendlichen an den Start gehen.

TT-Herren 1: Rückrundenstart gegen Plüderhausen

Gastgeber nur mit Außenseiterchancen - Gabriel Stephan im Vorspiel ungeschlagen!
Zum Rückrundenstart gibt der wiedererstarkte SV Plüderhausen, ehemals Bundesliga, seine Visitenkarte bei den Satteldorfern ab. Mit 10:10 Punkten rangieren die Remstäler, eigentlich unter Wert, im gesicherten Mittelfeld der Regionalliga. Den Satteldorfern bläst der scharfe Regionalligawind gewaltig ins Gesicht und mit nur 4 Pluspunkten haben sie den Kampf um den Abstiegsrlegationsplatz aufgenommen. Im Vorspiel in Plüderhausen setzte es ein 3:9-Abfuhr bei der Gabriel Stephan die Gastgeberspitze abblitzen ließ. Für die Rückrunde ist der brasilianische Junioren- Nationalspieler Guilherme Teodoro nach vorne gerückt und will der Satteldorfer Nr. 1 Paroli bieten. Abwehrrecke Josip Huzjak hat nur schlechte Erinnerungen an „Gob“ Stephan. Mit einem ordentlichen Abschneiden bei den Ba-Wü-Meisterschaften im Rücken, Erreichen der Hauptrunde, will Manuel Mangold auch in der Verbandsrunde seine Siegquote erhöhen. Laszlo Magyar wird für Heiko Bärwald und Tobi Tran wohl eine Nr. zu groß sein, während sie sich gegen Adrian Wetzel einiges vorgenommen haben. Mit den Plüderhausener Eigengewächsen Schaal und Rieger haben es Chrtistian Hellenschmidt und Moritz Kouril zutun, mit dem Heimvorteil könnte ein Punkt herausspringen. Mit diesem im Rücken wollen die Gastgeber die Partie möglichst lange offen gestalten. Spielbeginn ist am Sonntag um 14.30 Uhr in der Satteldorfer Sporthalle.

TT-aktuell Woche 4

Die ersten Verbandsspiele der Rückrunde stehen an. Es spielen:
Mi. 23.01.19 17.30 Uhr Kreisklasse Ost Jungen II – Jungen III
Fr. 25.01.19 20.00 Uhr Bezirkspokal Herren I in Gnadental I
Sa. 26.01.19 11.00 Uhr Landesliga Mädchen II in Neuenstein
12.45 Uhr Kreisklasse Ost Jungen III – Onolzheim III
12.45 Uhr Bezirksklasse A Mädchen III – Langenburg2
12.45 Uhr Kreisklasse Mädchen IV – Westgartsh.II
15.30 Uhr Bezirksliga Damen III – Gründelhardt
18.00 Uhr Bezirksklasse B Herren IV in Untermünkh.
18.00 Uhr Kreisliga A Herren V in Garnberg II
18.30 Uhr Bezirksliga Herren III – Sulzdorf
19.00 Uhr Landesliga Herren II in Steinheim
So. 27.01.19 10.00 Uhr Landesklasse Damen II – Michelbach/B.
14.30 Uhr Regionalliga Herren I - Plüderhausen

TT-Kameradschaftskasse
Der diesjährige Kameradschaftskassen-Beitrag wird im Februar 2019 eingezogen.
Falls sich im vergangenen Jahr Eure Kontoverbindung geändert hat, bitte Mitteilung bis spätestens 31.01.2019 persönlich oder per Mail (Christine.Wagenlaender@web.de) an Christine – danke.