Herren 1 mit weiterem Heimsieg



Kirchheim erstmals mit WM-Teilnehmer Paranjape - 9:4-Sieg und Platz 2 gefestigt.
Trotz ihres erstmals antretenden indischen WM-Teilnehmers Sanmay Paranjape konnten die Kirchheimer die Satteldorfer beim 9:4 nicht gefĂ€hrden. Ein toll aufspielender Heiko BĂ€rwald und eine ungeschlagene Mitte mit Manuel Mangold und Shogo Tahara waren die TrĂŒmpfe, die auf Satteldorfer Seite stachen. Die GĂ€ste hatten im hinteren Paarkreuz die besseren Karten.
Mit einem Sieg gegen Ketsch im GepĂ€ck und endlich mit ihrer Nr. 1 sahen sich die Kirchheimer nicht chancenlos beim Tabellenzweiten in Satteldorf. Zwei souverĂ€ne Doppeleinssiege, Stephan/BĂ€rwald gegen Klyeisen/Strauch und Paranjape/Geßner gegen Tahara/Hellenschmidt, brachten den hĂ€ufigen Gleichstand. Der erste Fingerzeig der Gastgeber dann von Mangold/Kouril, ohne Kompromisse ließen sie Hummel/Gantert mit 3:0 abblitzen.
Geschicktes Anspiel und platzierter Block sicherten Gabriel Stephan gegen Simon Geßner ein ungefĂ€hrdetes 3:0. Das beste Spiel des Tages lieferten sich Heiko BĂ€rwald und Sanmay Paranjape, der im FrĂŒhjahr Indien bei der WM in DĂŒsseldorf vertritt. Giftige AufschlĂ€ge, unglaublich schnelle Gegentops und Satz 1 war mit 3:11 fĂŒr den Satteldorfer weg. Mit Taktikumstellung verwickelte er ihn dann in sehenswerte Topspinduelle und hatte drei Mal mit 12:10 die Nase vorn.
Gelungen ist auch der letzte Auftritt der japanischen Aushilfe auf Satteldorfer Seite. Shogo Tahara setzte gegen Matthias Gantert beim 3:0 öfters die hĂ€rteren Tops. Nach einem 0:2-SatzrĂŒckstand kĂ€mpfte Manuel Mangold die Kirchheimer Nr. 3 Michael Klyeisen noch 3:2 nieder.
Zur Aufholjagd bliesen die GĂ€ste im hinteren Paarkreuz. Moritz Kouril fand gegen Patrick Strauch kein Mittel und unterlag 0:3. Zu frĂŒh ließ sich Christian Hellenschmidt von Routinier Klaus Hummel in die Defensive drĂ€ngen und kam so nur zu einem Satzgewinn (1:3).
Trotzdem steht noch eine beruhigende 6:3 HalbzeitfĂŒhrung fĂŒr die Gastgeber zu Buche.
Das anschließende Duell der Einser ging an die GĂ€ste. Gabriel Stephan gelang es nur im ersten Satz die gefĂ€hrliche Vorhand des wieselflinken Kirchheimers auszuschalten, dann schlug sie unerreichbar ein zum verdienten 3:1. Im richtigen Augenblick konnten Heiko BĂ€rwald gegen Simon Geßner zulegen und war der sichere Sieger der Zweier (3:0).
Im Gleichschritt souverĂ€n, jeweils 3:0, erledigten auch Shogo Tahara und Manuel Mangold ihre Aufgabe gegen Michael Klyeisen und Mathias Gantert zum 9:4 Endstand. Damit festigten die Satteldorfer Platz 2, denn Kuppingen nĂ€chster Satteldorfer Gegner musste gegen UntertĂŒrkheim eine 9:4-Niederlage einstecken.

Besuche uns auf

Veranstaltungen

[eme_events category=6,7,8,]