Perfekte Vorrunde für TT-Herren 1



Mit einem 9:3 Heimsieg gegen Beinstein gewinnen die Satteldorfer auch ihr letztes Vorrundenspiel und stehen mit 9 Siegen aus 9 Spielen verdient an der Tabellenspitze!

Nachdem die Herren um Gabriel Stephan am vergangenen Wochenende spielfrei hatten, ging man hochkonzentriert und motiviert in das abschließende Spiel, um auch dieses erfolgreich gestalten zu können. Doch nicht nur die Gegner aus Beinstein sollten an diesem Tag eine Herausforderung darstellen, denn bei winterlichen Temperaturen war so manches ausführliche Aufwärmen nötig, um spielbereit an die Platte gehen zu können. Diese Umstände störten Stephan/Kouril in ihrem Doppel allerdings wenig und so konnten sie nach kurzer Zeit einen 3:0 Sieg im ersten Doppel einfahren. Dagegen war das Spiel von Tran/Wagner äußerst umkämpft und folgerichtig wurden fast alle Sätze in der Verlängerung entschieden. Dort waren es aber stets die Gäste, die das bessere Ende für sich hatten und schließlich den vierten Satz mit 14:12 gewinnen konnten, was eine 1:3 Niederlage aus Sicht der SpVgg bedeutete. Im Eiltempo besiegten daraufhin Schweizer/Pegg ihre Gegner mit 3:0 Sätzen und so konnte man mit einer 2:1 Führung in die erste Einzelrunde gehen.
Dort konnten die Satteldorfer zu Beginn den anwesenden Zuschauer eindrucksvoll unter Beweis stellen, warum sie momentan auf dem ersten Tabellenplatz stehen. Stets konzentriert, mit voller Überzeugung und mit einigen „Zauberbällen“ besiegten sowohl Stephan als auch Tran und Kouril ihre Gegner jeweils mit 3:0. Zwar gab es vereinzelt auch knappe Sätze, doch im Endeffekt waren die Siege zu keiner Zeit in ernsthafter Gefahr. Auch Schweizer konnte in seinem Einzel gegen Marco Bebion den ersten Satz mit 11:6 gewinnen. Doch daraufhin wurde sein Gegner immer sicherer und konnte seine Fehlerquote stark reduzieren, was ein 1:2 Satzrückstand für Schweizer zur Folge hatte. Im vierten Satz versuchte der Satteldorfer nochmal alles, doch schließlich konnte der Beinsteiner seinen zweiten Matchball zum 3:1 Sieg verwandeln. Gerade einmal 6 Punkte ließ Pegg im ganzen Spiel gegen Gärtner zu und dementsprechend dauerte es nicht lange, bis er einen äußerst klaren 3:0 Sieg feiern konnte. Deutlich spannender und ausgeglichener ging es im Spiel von Wagner gegen Buck zu. Hatte in den ersten beiden Sätzen der Beinsteiner jeweils mit 11:9 das glücklichere Händchen, konnte Wagner den dritten Satz ebenso knapp aber verdient für sich verbuchen. Auch der vierte Satz bot reichlich Spannung und so musste die Verlängerung über Sieg und Niederlage entscheiden. Schließlich war es der Gast, der das Spiel knapp mit 3:1 gewinnen konnte und somit für einen 6:3 Zwischenstand aus Sicht der Satteldorfer sorgte.
Zu Beginn der zweiten Einzelrunde versuchten wieder Stephan und Tran weitere Siege einzufahren. Gegen Marte sah sich Stephan in einzelnen Sätzen mit Rückständen konfrontiert, doch mithilfe seiner Erfahrung konnte er das Match schlussendlich klar mit 3:0 für sich entscheiden. Das spannendste Spiel des Tages bot sich den Zuschauern im zweiten Einzel von Tran gegen Daniel Bebion. Bereits im ersten Satz wechselte die Führung ständig, mit dem besseren Ende für den Beinsteiner. Nachdem Tran den zweiten Satz verhältnismäßig deutlich gewinnen konnte, waren die Sätze 3 und 4 wieder Hochspannung pur. Bei einer 2:1 und 9:5 Führung sah Tran schon wie der sichere Sieger aus, doch sein Gegner kämpfte sich zurück ins Spiel und gewann den vierten Satz schließlich mit 16:14. Im fünften Satz zeigte der Satteldorfer jedoch starke Nerven und konnte demzufolge verdient mit einem 3:2 Sieg die Platte verlassen. Nachdem dann kurze Zeit später Kouril gegen Marco Bebion mit 3:0 Sätzen gewinnen konnte, war der hochverdiente 9:3 Sieg perfekt und man konnte den Abend bei Musik, Pizza, Getränken und einem teaminternen Basketballspiel ausklingen lassen.
Moritz Kouril

Besuche uns auf

Veranstaltungen

[eme_events category=6,7,8,]