Starke Mannschaftsleistung sorgt für wichtige Punkte für TT-Herren 1



Vor heimischer Kulisse besiegen die Satteldorfer TT-Herren den Tabellennachbarn aus Mühlhausen in der Oberliga Baden-Württemberg souverän mit 8:2
Äußerst knapp und spannend, so konnte man den Spielverlauf beim 6:4 Auswärtssieg der SpVgg in der Hinrunde gegen Mühlhausen beschreiben. Da die Mannschaften auch in der Rückrunde die gleichen Spieler an die Platte schickten, erwartete man auf beiden Seiten erneut eine ausgeglichene und umkämpfte Begegnung. Die Männer um Gabriel Stephan zeigten jedoch von Beginn an eine spielerisch starke Leistung und sorgten dafür, dass sich die Partie weniger ausgeglichen gestaltete, wie zunächst befürchtet.
Gegen das Spitzendoppel der Gäste Robertson/El Haj Ibrahim verschliefen Kouril/Stephan den Start komplett und mussten den ersten Satz, innerhalb kürzester Zeit, mit 6:11 ihren Gegnern überlassen. Nachdem sie sich in der Satzpause nochmals fokussierten und ihre Taktik an das Mühlhausener Duo anpassten, gelang ihnen eine deutliche Steigerung und durch ein 11:2 der Satzausgleich. In den folgenden Sätzen konnten Robertson/El Haj Ibrahim das Spiel zwar wieder ausgeglichener gestalten, die wichtigen Punkte machten jedoch stets Stephan/Kouril und so gelang dem Satteldorfer Duo ein 3:1 Sieg zum Einstand in das Oberligamatch. Parallel gelang es Tran/Schweizer gegen Burt/Winkler ebenfalls die entscheidenden Punkte am Ende der jeweils umkämpften Sätze zu machen und mithilfe eines 3:0 Erfolges die Führung zu erhöhen.
Seine Erfahrung konnte Gabriel Stephan im ersten Einzel des Tages gegen den erst 15-jährigen Mahmoud El Haj Ibrahim ausspielen und somit das einseitige Spiel deutlich mit 3:0 Sätzen für sich entscheiden. Eine einseitige Begegnung erwartete man auch im Spiel zwischen Moritz Kouril und dem Ex Bundesligaspieler Adam Robertson. Phasenweise gelang es Kouril jedoch, diese Erwartung zu widerlegen, einige Bälle seines Gegenübers unerreichbar für diesen zu platzieren und sogar mit 1:0 Sätzen in Führung zu gehen. Doch Robertson zeigte sich davon keinesfalls beeindruckt und zeigte den anwesenden Zuschauern, dass er über eine komplette Spieldistanz doch der konstantere Spieler ist. Folgerichtig konnte er, durch den im Endeffekt verdienten 3:1 Erfolg, den ersten Punktgewinn für die Gäste verbuchen. Im hinteren Paarkreuz gab es zwischen Tim Schweizer und Jochen Burt sowie zwischen Tobias Tran und Georg Winkler zwei umkämpfte Partien zu bestaunen, in denen die Satteldorfer teilweise mit ihren erfahrenen Gegner zu kämpfen hatten. Letztendlich konnte sich die „jugendliche Power“ dann doch knapp durchsetzen und die Spiele, jeweils in der Verlängerung des vierten Satzes, etwas glücklich mit 3:1 gewinnen.
Mit einer 5:1 Führung im Rücken ging man auf Seiten der SpVgg äußerst zuversichtlich in die zweite Einzelrunde, in der zu Beginn mit Gabriel Stephan und Adam Robertson zwei absolute Topspieler der Oberliga und ehemalige Teamkollegen aufeinandertrafen. Nachdem Robertson im ersten Satz mit 11:9 knapp die Nase vorn hatte, gelang es Stephan in unnachahmlicher Art, sein Spiel noch gezielter auf die Stärken seines Gegners einzustellen und somit mit 2:1 Sätzen in Führung zu gehen. Ein Wechselbad der Gefühle erlebten beide Spieler, sowie die elektrisierten Zuschauer im vierten Satz, in dem sich die Führungen sekündlich abwechselten. Mit all seiner Routine gelang es jedoch Stephan, den Satz knapp mit 12:10 zu gewinnen und für einen weiteren 3:1 Erfolg zu sorgen. Trotz der Tatsache, dass die Begegnung beim Stand von 6:1 bereit entschieden war, zeigten weder Kouril gegen El Haj Ibrahim noch Tran gegen Burt absolut keine Nachlässigkeiten und konnten die Platte jeweils ohne Satzverlust als Sieger verlassen. Im letzten Einzel des Tages zwischen Tim Schweizer und Georg Winkler musste, nach einer wechselhaften Leistung beider Akteure, zum ersten Mal an diesem Tag der fünfte Satz die Entscheidung bringen. Nach tollen Ballwechsel musste Schweizer zwar schlussendlich mit 9:11 seinem Gegner gratulieren, doch schon kurze Zeit später überwog der Jubel über den überraschend deutlichen, aber absolut verdienten 8:2 Heimsieg der Satteldorfer.
Am kommenden Samstag steht für die SpVgg die weiteste Auswärtsfahrt der Saison nach Freiburg an. Gegen den ebenfalls punktgleichen Konkurrenten aus dem Breisgau gilt es den derzeitigen fünften Tabellenplatz abzusichern, um bereits eine mögliche Vorentscheidung im Abstiegskampf zu forcieren.
Moritz Kouril

Bild: Jonas Hägele

Besuche uns auf

Veranstaltungen