TT-Herren 1 halten Abstiegsrennen offen



Keine Überraschung in Stuttgart, deutliches 2:9 – Wehrden im Kellerduell 9:7 niedergerungen!
Ein Wochenende ohne Handycaps zeigte den Satteldorfer Plattencracks die StĂ€rke der Regionalliga eindrucksvoll auf und wo sie sich einordnen mĂŒssen: Keine Weihnachtsgeschenke gab es fĂŒr die Hohenloher beim Sportbund Stuttgart. Die HauptstĂ€dter um den Ex-Satteldorfer Marius Henninger, selbst noch erst 6 Pluspunkte aber höheren Ambitionen, stellten diese beim samstĂ€glichen Derby nachtrĂ€glich unter Beweis. Zum Start konnten nur Stephan/BĂ€rwald einen Doppelpunkt fĂŒr die GĂ€ste einheimsen. Nachdem auch die Spitze mit Gabriel Stephan und Manuel Mangold keinen Fuß in die TĂŒr brachte, lediglich eine 5-Satz-Niederlage von Ersterem gegen Sven Happek, konnte nur noch Heiko BĂ€rwald mit einem knappen 3:2 gegen Alexander Frank Ergebniskosmetik fĂŒr die Satteldorfer betreiben.
Am Sonntag an heimischer Platte sollte dann der „Strohhalm“ zum Erreichen des Relegationsplatzes, Sieg gegen den TTC Wehrden, festgehalten werden.
Ähnlich natĂŒrlich das Vorhaben bei den GĂ€sten, die deshalb erstmals ihre aufstellungsmĂ€ĂŸige Nr. 2 Ivan Proano Quimis einsetzten. Unter dieser PrĂ€misse legten sich beide Teams vom Start an ins Zeug. Die in letzter Zeit immer mal wieder schwĂ€chelnden Stephan/BĂ€rwald mussten auch gegen die unglaublich blockenden Proano/Keiling ĂŒber die volle Distanz, kamen im FĂŒnften aber dann mit 11:5 souverĂ€n zum Sieg. Mit 3:1 hielt das Einserdoppel der GĂ€ste Mangold/Hellenschmidt zum Ausgleich in Schach. Gegen eines der besten Dreierdoppel Becker/Domeika boten die Satteldorfer Jungspunte Tran/Kouril eine Klasseleistung, mit schnellen Tops und spektakulĂ€ren Rettungstaten brachten sie den 5. mit 11:6 nach Hause.
Schnell erkannte Gabriel Stephan die BlockstĂ€rke von Ivan Proano Quimis und erhöhte geschickt die Fehlerquote seines GegenĂŒbers mit Drallvariationen zum 3:1-Satzerfolg.
Tolle Ballwechsel auf Augenhöhe boten Manuel Mangold und Patrik Juhasz, einige glĂŒckliche BĂ€lle am Satzende brachten Letzteren ein knappes 3:1 ein. Ausgeglichen auch die Mitte. Heiko BĂ€rwald gelang in 4 hauchdĂŒnnen SĂ€tzen mit den besseren Nerven ein 3:1 gegen Oliver Keiling. Mit einer unbezwingbaren Vorhand punktete Christopher Simonis entscheidend gegen Tobias Tran (1:3). Ein Doppelschlag im hinteren Paarkreuz ließ erste Unruhe im Satteldorfer Lager aufkommen. Christian Hellenschmidt zog beim offenen Spiel oft den KĂŒrzeren gegen Arnoldas Domeika und konnte das 0:3 nicht verhindern. Zwei Klasse SĂ€tze reichten Moritz Kouril nicht um Jan Becker nervös zu machen. Im FĂŒnften schlugen die Gegentops der Wehrdener Nr. 6 unerreichbar ein. Zwischenstand somit 4:5. Dann wieder Hoffnung auf Satteldorfer Seite. Gabriel Stephan ließ sich vom ungarischen Jugendnationalspieler Patrik Juhazs nur einen Satz klauen, dann dominierte er mit seiner starken RĂŒckhand (3:1). Winnerblocks flogen Manuel Mangold im ersten Satz nur so um die Ohren. Mit Biss und Taktikumstellung kam er dann in die Erfolgsspur gegen Ivan Proano und die Gastgeber waren wieder in FĂŒhrung. Jetzt folgte Spannung pur. Gegen die starke Nr. 3 der GĂ€ste lieferte sich Heiko BĂ€rwald ein Duell auf Augenhöhe, das ein Winnerblock im FĂŒnften zum 11:9 fĂŒr Wehrden entschied. Doch Tobias Tran hielt auch die Gastgeber weiter im Rennen. Mit 3:0 schickte er Oliver Keiling von der Platte. Zu dick war der Brocken Arnoldas Domeika fĂŒr Moritz Kouril, platzierte Gegentops fĂŒhrten den Erfahreren zum 3:1-Satzerfolg und 7:7. Dann die Entscheidung im Gleichschritt nebeneinander: „Underdog“ Christian Hellenschmidt bekĂ€mpfte unter der Anfeuerung der Satteldorfer Fans einen immer unsicherer werdenden Jan Becker erfolgreich mit 3:1 und im Schlussdoppel nahmen Stephan/BĂ€rwald den Erfolgsschwung mit und schickten Juhasz/Simonis gleich mit 3:0 von der Platte zum letztlich verdienten 9:7 fĂŒr die Satteldorfer. Zwar reicht es fĂŒr die Hohenloher zu keiner Platzverbesserung (9.) aber so bleiben sie auf Schlagdistanz zu Wehrden und dem rettenden Relegationsplatz.

Besuche uns auf

Veranstaltungen

[eme_events category=6,7,8,]