TT-Herren 1 legen nach!



TTC MĂŒhringen mit 9:4 distanziert - Moritz Kouril schlĂ€gt Topspieler!!!
Auch im zweiten Heimspiel zeigt sich die neuformierte Satteldorfer Sechs von ihrer besten Seite und lĂ€sst den Tabellenletzten der Verbandsliga, den TTC MĂŒhringen, mit 9:4 abblitzen. Dabei mussten die Gastgeber alles aufbieten, um am Start nicht ins Hintertreffen zu geraten. SouverĂ€n der Auftritt der Einserdoppel auf beiden Seiten. Jeweils mit 3:0 ließen Stephan/Kouril ihre GegenĂŒber Wessels/Pachlhofer und Teichert/Namesztovski das Satteldorfer Zweierdoppel Alvanidis/Wagner kaum Chancen zum Satzgewinn. Nur 6 Punkte schlechter als ihre Gegner Bolanz/Schmidt und trotzdem 0:3 verloren - zeigen, wie hauchdĂŒnn Schweizer /Grellert im wichtigen Dreierdoppelduell scheiterten.
Zwei 3:1-Siege fĂŒr die Topspieler folgten im vorderen Paarkreuz. Gabriel Stephan brauchte nur in Satz 2 einen Weckruf von Attila Namesztovszki, um wieder in die Spur zu kommen. Markus Teichert hatte sich die Sache gegen Moritz Kouril leichter vorgestellt, denn mit 11:9 und einer 9:7-FĂŒhrung im Zweiten lag eine Überraschung in der Luft. Dann schlug aber 12-jĂ€hrige Bundesligaerfahrung deutlich zurĂŒck, wobei die Aufschlagannahmen eine Augenweite waren.
Die Mitte brachte dann fĂŒr die Satteldorfer erste Vorteile. Nur mit konsequentem Angriff erkĂ€mpfte sich Wasilis Alvanidis gegen Frank Bolanz 2 Satzerfolge; bei Nachlassen war der MĂŒhringer vorne. Im FĂŒnften dann ein Spiel der Nerven und glĂŒcklichem Gastgebersieg. Im Duell der Jungstars ließ Tim Schweizer mit seinem herrlichen RĂŒckhandblock Christian Wessels immer wieder alt aussehen und ein 3:0-Sieg stand zu Buche.
Im Sog des Erfolgs legte das hintere Paarkreuz der Gastgeber nach. Philipp Wagner brachte gegen Jan Schmidt seinen ersten Verbandsligaerfolg mit einen knappen 3:2 unter Dach und Fach. Neben seinem RĂŒckhandwinner benötigte Timo Grellert auch einige ĂŒberraschende Vorhandblocks, um gegen Mario Pachlhofer seine Siegesserie auszubauen (3:1).
Die zweite Runde eröffneten zwei Ex-Bundesligacracks, Gabriel Stephan bei GrĂ€felfing und Markus Teichert zuletzt beim SV PlĂŒderhausen, mit klasse Tischtennis. Ersterer brachte mit geschicktem Aufschlagspiel und seiner stark ĂŒberrissenen RĂŒckhand seinen GegenĂŒber immer wieder in Verlegenheit und blieb 3:1-Sieger.
Am Nebentisch legte sich Moritz Kouril seinen nĂ€chsten 2000+ zurecht. Klares 2:11 im ersten Satz. Dann “im Tunnel” drehte er den Spieß um und ĂŒberraschte die Nr. 2 der GĂ€ste Attila Namesztovszki mit 3 makellosen SĂ€tzen und der 8:3-FĂŒhrung fĂŒr die Satteldorfer. Im Spiel der vergebenen Möglichkeiten wurde Wasilis Alvanidis vom verbissen kĂ€mpfenden Christian Wessels in den SchlusssĂ€tzen nach FĂŒhrungen noch abgefangen (1:3). Mit seinem zweiten Sieg, jetzt gegen Frank Bolanz (3:1), unterstrich Tim Schweizer seine gute Tagesform zum etwas hohen 9:4-Sieg der Satteldorfer.

Besuche uns auf

Veranstaltungen

[eme_events category=6,7,8,]