TT-Herren 1 verlieren Kellerduell



9:5-Heimniederlage gegen Schlusslicht Wallertheim – Fehlen der Nr. 1 nicht zu kompensieren!
Wieder nur coachend und anfeuernd unterstĂĽtzen konnte der sichtlich gehandycapte Gabriel Stephan seine Satteldorfer Mannschaftskameraden beim Kellerduell gegen das Schlusslicht der Regionalliga die TG Wallertheim.
Der gelungene Doppelstart machte zunächst Hoffnung. Mangold/Bärwald dominierten genauso souverän gegen Flügel/Sowietzki, wie Christmann/Vallbracht gegen Tran/Schweizer P., jeweils mit 3:0. Konzentriert und mit häufigen Rückschlagwinnern kämpften Hellenschmidt/Kouril das Dreierdoppel der Gäste Naumann/Bauer mit 3:1 nieder.
Doch schon beim Auftritt des vorderen Paarkreuzes schwappten die Vorteile gleich wieder auf Seiten der Rheinland-Pfälzer. Manuel Mangold konnte sich in jedem Satz eine deutliche Führung gegen Aaron Vallbracht erarbeiten, giftige Tops und gelungene Endschläge waren das Mittel. Doch nur den Ersten brachte er nach Hause, in den drei anderen zauberte der Gästespieler bestes TT auf den Tisch und fing den Satteldorfer ab. Kein Mittel fand Heiko Bärwald gegen Jonas Christmanns überrissene Rückhand und schnellen Gegentops, 0:3.
Ausgeglichen dann die Mitte. Tobias Tran lieferte sich mit Pascal Naumann ein Kopf an Kopf Rennen, bei dem sich der Satteldorfer Jungspund erst im Fünften mit Rückhandwinnern absetzen konnte und 11:7 gewann. Harte Gegentops von Nicolas Flügel schlugen bei Moritz Kouril oft unerreichbar ein und bildeten die Grundlage für den 3:0-Erfolg für die Nr. 3 der Gäste. Klare Niederlagen für die Ersatzspieler folgten im hinteren Paarkreuz. Christian Hellenschmidt hatte keine Mühe beim 3:0 gegen Andreas Sowietzki und Pascal Schweizer musste die Überlegenheit von Niclas Bauer anerkennen. Für den 5:5 Ausgleich sorgte Manuel Mangold. Auf seinen druckvollen Angriff konnte Jonas Christmann nur noch reagieren und selber keine Akzente mehr setzen, Folge war ein 3:1 Sieg der Satteldorfer Nr. 1.
Ohne Winnerschlag war Heiko Bärwald gegen Aaron Vallbracht auf verlorenem Posten, aus der Halbdistanz brachte dieser “Alles” auf den Tisch zum klaren 3:0. Bessere Antworten hatte auch Nicolas Flügel auf das schnelle Topspinspiel von Tobias Tran, erbarmungslos schlugen die Gegentops beim 0:3 ein. Bis zur 9:5-Führung im Fünften zeigte Motitz Kouril ein Klassespiel gegen die Nr. 4 der Gäste, dann agierte er zu vorsichtig und Pascal Naumann schnappte ihm noch den schon sicher geglaubten Sieg weg. Mit dem Rücken zur Wand, Spielstand 5:8, erkämpfte sich Christian Hellenschmidt noch den ersten Satz gegen Niclas Bauer, doch dieser drehte dann auf und holte den 9. Punkt zum ersten Sieg der Wallertheimer.

Besuche uns auf

Veranstaltungen

[eme_events category=6,7,8,]