Wichtiger Auswärtssieg für Satteldorfer TT-Herren



Nach zuletzt zwei Heimniederlagen in Folge wird der TTC Mühlhausen in einer spannenden Oberligapartie mit 6:4 besiegt!

Wenn ein Tabellenvierter zu Gast bei einem Tabellenfünften ist, dann ist eine ausgeglichene und interessante Begegnung meistens vorprogrammiert. Mit dieser Erwartung begaben sich die Satteldorfer am vergangenen Sonntag auf den zweieinhalbstündigen Auswärtstrip nach Mühlhausen, mit dem Ziel, die Niederlagenserie zu beenden und zumindest ein Unentschieden zu erzielen.

Das Match begann, abgesehen von dem jeweils ersten Satz im Doppel, jedoch gleich mit einer positiven Überraschung für die Spielvereinigung. Denn trotz eines 7:9 Rückstands im ersten Satz konnten Stephan/Kouril gegen das Mühlhausener Spitzendoppel Robertson/Ibrahim einen schlussendlich deutlichen und verdienten 3:0 Sieg einfahren. Auch Tran/Schweizer mussten zunächst einen kleinen Rückschlag verkraften und den ersten Satz mit 10:12 ihren Kontrahenten Burt/Winkler überlassen. Danach stabilisierten sich die Satteldorfer jedoch, spielten ihre Gegner druckvoller und gezielter an und konnten demzufolge ebenfalls ihr Doppel mit 3:1 gewinnen.
Mit einer 2:0 Führung im Rücken konnte man auf Seiten der Spielvereinigung optimistisch in die erste Einzelrunde gehen. Jedoch war man gewarnt, hatte man im letzten Spiel gegen Kirchheim auch überraschend 2:0 geführt, bevor man im Endeffekt mit 3:7 untergegangen war.
Dementsprechend motiviert und konzentriert gingen Stephan gegen Ibrahim und Tran gegen den ehemaligen Zweitligaspieler Robertson in ihre Einzelbegegnung. Während der Gewinn des ersten Satzes von Stephan noch keine Überraschung war, konnte man den 11:9 Sieg von Tran im ersten Satz als solche bezeichnen. Angefeuert durch die knapp 50 heimischen Fans gelang es Robertson jedoch, mithilfe seines Aufschlags und seiner Erfahrung das Spiel noch zu drehen und es verdient mit 3:1 für sich zu entscheiden. Auch im Parallelspiel von Stephan ging der zweite Satz an seinen jungen Mühlhausener Kontrahenten. Doch der Satteldorfer Spitzenspieler zeigt mit einem 11:1 und 11:7 in den beiden abschließenden Sätzen seine Klasse und ließ keine Zweifel an einem Sieg aufkommen.
Im hinteren Paarkreuz entwickelte sich im Spiel von Schweizer gegen Burt von Beginn an ein heiß umkämpftes und hochspannendes Spiel, in dem es minütlich zu Führungswechseln kam. Deshalb überraschte es niemanden, dass schlussendlich der fünfte Satz die Entscheidung bringen musste. Hier gelang Schweizer der bessere Start, doch Burt brachte von nun an jeden Ball, egal wie weit weg von der Platte er stand, zurück auf den Tisch und sicherte sich den 3:2 Erfolg. Gegen den erfahrenen Noppenspieler Winkler hatte Kouril einige Startschwierigkeiten und musste den ersten Satz mit 4:11 seinem Gegner überlassen. Nachdem der Satteldorfer einen ausgeglichenen zweiten Satz mit 11:8 ins Ziel retten konnte, war der Bann gebrochen und er konnte das Spiel mit 11:3 und 11:7 siegreich beenden.
Mit einer zwischenzeitlichen 4:2 Führung ging es in die zweite Einzelrunde, in der es zu Beginn jedoch nicht ganz nach Plan lief. Im Duell der absoluten Spitzenspieler zwischen Robertson und Stephan entschied sich das Spiel im Nachhinein betrachtet schon im ersten Satz. Hier gelang es Stephan, mit einer mental starken Leistung, einen hohen Rückstand noch aufzuholen und sich zwei Satzbälle zu erkämpfen. Doch diese wehrte Robertson wiederum gekonnt ab und sicherte sich den Satz mit 15:13. Gestärkt und motiviert vom Satzgewinn wurde der Mühlhausener nochmals druckvoller, ohne dabei jedoch einfache Fehler zu machen. Dem hatte Stephan, trotz einiger toller Ballwechsel und trotz eines großen Kampfes, am heutigen Tag nichts mehr entgegenzusetzen und musste mit 0:3 Sätzen seinem Gegenüber gratulieren. Da kurze Zeit später Tran mit dem identischen Ergebnis gegen Ibrahim die Platte verlassen musste, war die Partie beim 4:4 Zwischenstand wieder völlig offen. Mögliche Sieghoffnungen der Heimmannschaft konnte Schweizer jedoch gleich wieder zerschlagen, da er Winkler höchst souverän mit 3:0 in Schach halten konnte. Somit lag es Kouril, sich im letzten Spiel des Tages den Einzelsieg zu ergattern und somit auch den wichtigen Auswärtserfolg zu erzielen. Doch wie bereits im ersten Einzel, startete Kouril ungewohnt verhalten und verlor den Anfangssatz, trotz einer zwischenzeitlichen Aufholjagd, mit 9:11. Nach einem 11:5 Sieg im zweiten Satz, musste der Satteldorfer im dritten Satz erneut einem 0:4 Rückstand hinterherlaufen. Mit höchster Konzentration gelang es ihm jedoch den Satz noch zu einem 11:6 zu drehen und auch den abschließenden Satz gegen einen tapfer kämpfenden Burt mit 11:8 zu gewinnen.
Durch diesen knappen Auswärtssieg stehen die Satteldorfer TT-Herren nun mit vier Siegen aus sechs Spielen auf dem dritten Tabellenplatz. Diesen gilt es am kommenden Samstag beim nächsten Auswärtsspiel zu verteidigen, wenn man um 18.00 Uhr beim aktuellen Tabellenfünften aus Odenheim zu Gast ist.

Moritz Kouril

Besuche uns auf

Veranstaltungen

[eme_events category=6,7,8,]